Erkenne dich Selbst
Erkenne dich Selbst

10 März

UÜhrsprunglich wollte ich täglichen wahrnehmung aufschreiben aber inzwischen glaube ich das eine wöchentliche Erläuterung genug ist um auch ein gesamtes Bild zu erhalten.Die Energien für Anfang März sind viel ausgeglichener als Februar die innere reibung ist nicht mehr so extrem die Sonne zeigt sich sehr aktiv noch das zur richtung tranformation führt.Müdichkeit ist eine hauptsymptom man ist müde man sucht ruhe und zurückgezogenheit es geht um loslessen alter strukturen und Normen das kostet energie gleichzeitig verspürt man ein totales reinemachen wollen entfernen von allem Ballast und das kann sich auch in putzattacke zeigen.Körperlich zeigen sich schmerzen im ledenwirbel bereich.Merkwürdigerweise höre ich bei vielen überwiegent Frauen schmerzen in diesen bereich das hat viel mit der wurzelenergie dort sind auch viele themen gespeihert manipulative Themen die der Frau wirglich nicht weitergeholfen haben sondern sie in konflikt gebracht haben und auch ihre wahrnehmung verzehrt haben.Das rauschen in den O

hren ist noch präsent es ist ein zeihen der entwicklung

 

 

17 MÄRZ 

 

Die Energien haben die letzten Tage deutlich zugenommen genauso die Bewegungen der Sonne.Bei jedem kann sich das anders zeigen ich nehme das wahr vom wurzelbereich aufsteigenden Energiestrahl und zwar in einem rasanten Tempo ohne unterbrechung gleichzeitig erhöht sich tas tempo des rauschens in den ohren mit einem unterton.Wurzelbereich bis Solarplexus sind bereiche des systems wo vieles gelöscht wird gespeiherte Themen wie bei einer Datei als ob sich knoten lösen würden.Es sind Themen die stark Blokierend in der entwicklung und wahrnehmung wahren ich meine bewusst manipulativ eingespeiherte themen die stark mit dem wort Emotionen sich zeigen .Wen dieses Alte anfängt sich aufzulösen zeigt es noch mal präsenz es ist ein letztes aufbäumen stärke zeigen obwohl das neue schon vor der Tür ist.Mich errinert das an die homöopathie wen die passent schwingung (globoli)eingenohmen wird dan verabschiedet sich die Krankheit durch ein letztes aufflackern bevor sie geht.Genau diese Energie die jetzt reinkommt ist wie ein Fluss der jeden dreck mitnimmt bei mir ist es so das diese energie von unten nach oben und im bereich des dritten Auges sich Konzetriert aussen sehe ich wie sie sich entlädt in form von lichtblitzen knistern und knacken alles vibriert  das ganze wird neu verkabelt

 

 

25 MÄRZ 

 

Auch in dieser Woche wahr die Energie genauso hoch und rasand.in dieser Woche geht es um Loslassen alles was einfach nicht mehr zu dir gehört alles was über jahre getragen wurde und ertragen wurde .Es sind bereiche die man weggesperrt hat und sie haben den schmerz genährt.Dieser schmerz will raus er möchte gelöst werden und die seele wird einen Weg finden das er sich zeigt es kann ein schmerzhafter  moment werden und der Auslöser kann bei jedem anders sich zeigen .Aber wen man sich erlaubt das zu spüren und auch alles in dem moment in ein nichts auflöst dan kann dan sehr befreiend und erweiternd werden und man kommt in bewegung.Und der Weg in die Freiheit führt durch das Tal des schmerzes .

 

 29 MÄRZ

 

 Die Sonne zeigte die letzten Tage wieder starke präsenz und ich nehme das rasante Tempo der Energie weiter wahr alles geschieht schneller auch das was jetzt hochkommt und sich zeigt ist in einer wucht was einen überfordern kann .Die ganzen themen zeigen sich jetzt in uns eher in Körperlicher Form Grippeartige schmerzen glieder, Muskel  jeder zentimmeter des Körpers kann schmerzen.So hat es sich bei mir gezeigt klar man meint es ist ein virus aber das war eher anders schnell heftiger und nach 3 tagen wieder abklingen aber man ist mental noch klar.Und genau das passiert jetzt im aussen es wird alles an der Zpitze getrieben das extreme zeigen ist die devise um halt die alten struckturen zu bewaren und da ist jedes Mittel recht aber die veränderung ist da und man erkennt vieles schneller und es entschteht nicht die gewollte Resonanz

 

 6 APRIL

 

Die Energetischen Impuls wahren die letzten Tage weiterhin sehr stark und herausfordent die Sonne wahr sehr stark in bewegung und manche Flears erreichten die M kategorie .Ich nehme auch weiterhin die Reibung der zwei Pole wahr das Alte probiert weiterhin das altbewährtes zu erhalten auf  suptiler art und weise zwar zeigen die verschiedene Ebene der Matrix präsenz aber sie erreihen nicht die Resonanz die gebraucht wird .In uns wird sehr viel aufraümarbeit geleistet das findet auch stark über die Traumebene statt das verbraucht sehr viel energie und verlangt nach mehr ruhe .Ich persönlich habe Tage wo ich nur schlafen möchte und nehme klar und deutlich das Neue sehr wahr aber merke das das Alte auch noch dar ist, es ist ein dazwischen zu zeit .Aber was ich deutlich bemerkt habe ist das man immer mehr eine neutralität entwickelt gedankenmuster streifen einfach so an einem vorbei und bekommen nicht die aufmerksamkeit und Resonanz wie früher ,man ruht mehr in seiner Mitte. Zwar kann sich das ändern den wen sich Themen wieder zeigen die wichtig für die persönliche entwicklung sind kann das einen mitreisen und der strudel der Emotionen überwältigt einen doch nach jeder welle Folgt auch eine neue einsicht und klarheit

 

13 APRIL

 

Auch die Letzte Woche wahr eine Achterbahnfahrt voller Energetische Impulse .Die Sonnenenergie und das Geomagnetische Feld sind weiterhin in Bewegungen .Die abstände  zwischen Ruhe und Bewegung  werden immer enger         man könnte sagen das die Dosis der Energie die bei uns ankommt immer stärker wird  und aufwühlender.Das alles treibt einen bis zur Grenze der Belastbarkeit .Ich Persönlich habe es eher körperlich wahrgenohmen viel Hitzegefühl  schwankungen beim laufen ,kopfschmerzen und Schmerzen in den Augen.Das Rauschen beider ohren ist da und ich habe eines Abends wo die Energie durch den Körper schoss Töne gehört in einer Harmonischer reihenfolge die ein sehr Harmonisches lied ergaben, zusätzlich gab es Lichtblitze und ich glaubte um mich herum währen unzählige kleine teile aus licht.Weiterhin bestehen die Alten Themen von Angst, Schuld ,Wut .Jeder kann diese alten aber uralten gespeiherten Gefühle anders aufnehmen und mit seinem persönlichem darsein verbinden und dan ist man sehr schnell in diesem Strudel drinnen und man glaubt sie sind die eigenen, es sind Themen die in uns alle schlummern und immer wieder in verbindung gebracht werden mit der Persönliche Geschichte.Und auch der Teil der Existenz der sich dieser Gefühle bedient hat um eine verwicklung zu erreichen und eine entwicklung zu  blokieren werden diesen Energetischen Bewegungen nicht mehr standhalten.Die Empfehlung für uns alle sich Auszeiten nehmen von der Täglichen Routine auch wen es für kurz ist die schönheit der Natur geniessen es tut einem so gut ob alleine oder mit einem Lieben Menschen.Und zuletzt die aufkommende Müdichkeit zulassen und sich dem schlaf hingebend 

 

19 APRIL

 

Die  Energetischen  Impulse  zeigten sich in der Letzten Woche in etwas abgeschwächter Form, zwar gab es von der  Sonne her manche Flears der M Kategorie aber mit einem gewissen Abstand der Ruhe dazwischen.Man bekommt die möglichkeit der ruhephasen damit sich körper und Geist etwas einpendel und auch erholen können.Grosses schlafbedürfnis ist weiterhin aktuell und Schmerzen und steifheit im Lendenwirbelbereich.Ich habe auch eine Art nichts im Gedankenbereich wahrgenommen das bedeutet es herrscht eine Leerheit im Mentalen Bereich.Bestimmte Gedankenmuster gehen an einem vorbei ohne beachtung man befindet sich in einer Mitte nicht Anfang nicht Ende . Es ist ein Fuss im Alten und ein Fuss im Neuen .Was kann das Neue sein ich meine eine total neue strkturierung aller Felder unser Existenz das abfallen vieler Manipulationen die sich in einem Nichtlinearen system zeigte.Natürlich löscht sich das Alte nicht so einfach es wird sich noch auf die eine oder andere weise zeigen ob in einer äusseren Reibung  bestimmter Kräfte oder die Reibung in uns.Man Pendelt zwischen ja und nein, zwischen erkennen und nichterkennen zwischen wissen und nichtwissen und das kann sich von einem auf den anderen Moment zeigen und durch dieses hin und hergeworfen werden trennt sich der Spreu vom Weizen

 

27APRIL

 

Auch diese Woche war voller Energetische Impulse im Aussen wie in uns die Sonne zeigte sich nach einer Ruhephase wieder mit M Erruption und auch X erruption .Seit zwei Tagen nehme ich die Energie in so Einen Tempo wahr und vibrationen das einem das Laufen erschwert schlaf und nochmals schlaf .Tod ist das Grosse Thema es geht um das absterben von Alten Gedankenmuster und struckturen .Ich habe auch beobachtet das auch nicht nur Illusionen jetzt viel schneller zerfallen sonder auch viele Konflikte die in vielen unterschwellig schlumerten und über jahrzehnte nicht wahrgenommen wurden jetzt hochkommen ,aufbrechen wie eine Eiterbeule .Gefühle wie wut und Aggressionen es ist alles zu viel was sich zeigt in so einem Potenzial das für manche überfordernt ist und für manche fördernt .Hinschauen,erkennen , loslassen und das kann in so einer Ruhe und Frieden bringen den man die wahre Leichtichkeit erlebt und stabilität wahre Heilung führt durch viele Stationen .Ein sehr gutes Kraut für diese Zeit zum räüchern ist Beifuss .

 

3MAI

 

Auch die vergangene  Woche entwickelte sich von ruhig auf Dauerstrom auch die Sonne zeigte sich im gleichen Rythmus von flach auf steil mit deutlichen Eruptionen.Ich nehme es so wahr als ob Dauerstrom durch mich fliest .Diese Energetische Impulse zeigen sich auch im Körperlichen Bereich bei manchen mehr und bei anderen weniger .Kopfschmerzen  weiter aktuell Rückenschmerzen im Ledenwirbelbereich .Dieser Bereich steht für die stare strukturen die sich im Wurzelbereich festgesetzt haben und eine entwicklung hinderten .Auch nehme ich die reibung der zwei pole stark wahr da ist das eine welches die entwicklung in schnellem Tempo fördert und dan meldet sich der Bereich der das alte noch erhalten will und da können wir viele aktivitäten  und Symbole im aussen finden dieser starken bewegungen.Es wird Ordnung geschaffen in dem System wo unordnung war und diese Reise führt an viele Stationen vorbei so das jeder dort ankommt wo er hingehört.Es ist eine Heilung bis zur kleinsten zelle und das geschicht mit viel Bewegung einauf und ab es passiert vieles im Frequenzbereich

Das 

 

 10 MAI

 

 

Eine Woche voller Energetischen Impulse war es der eine hinter dem anderen dementschbrechent zeigte sich die Sonne im selben Energetischen Level.Alles ist in Bewegung es vibriert .Körperlich zeigte sich das ganze in Müdichkeit abwechselnd mit Perioden den schlaflosichkeit und eine überreizung der Nerven das sich in Form von Schmerzen aber auch  in einer  Emotionalen Explosion sich zeigen kann .Ich nehme im aussen auch eine unruhe und unbegrundete Nervosität war was sich auch in einem nicht ruhewollendem Gedankenfluss zeigen kann.Genauso nehme ich wahr die extreme Reibung der zwei Pole und ich merke das was zuständig ist für den erhalt der Alten Struckturen mit enormer Energieaufwand versucht das zu erhalten was nicht so funktioniert wie gewollt.Es kommt nicht die Gewollte Resonanz Es ist die Zeit wo alles was auf Lüge ,Vertuschung, Werwirrung viel schneller zum vorschein kommt das Licht was jetzt hineinkommt erreicht jede Dunkle Ecke .Der Damm bricht und stopfen hier und da hilft nicht den es soll fliesen und alles was nicht fest und stabil ist wird weggeschwemmt die absolute Reinigung.Zurücklehnen und diese Reise bewusst erleben ausruhen und sich Zeit nehmen im ihnen und aussen.Seiner Stärke ,Wurzeln bewusst werden.Zusätzlich möchte ich noch erwähnen das jeder seine nicht n Persönliches Tempo in dieser Entwicklung hat bei den einen kann es sein das sie mehr im Emotionalen Bereich Reaktionen zeigen und dafür das Körperliche etwas im hintergrund liegt anders kann es auch sein das sich das eine mit dem anderen abwechselt.Bei mir ist es so das es sich abwechselt die letzten Tage konzentrierte sich die Energie im Bereich des 3 Auges mit sehr grossen Druck und auch im ganzen Kopf als ob zwei Hände es festhielten ,zusätzlich eine aufsteigende Hitze ich könnte sagen verbrennen mit einer folgenden Kälteschauer .Im  Emotionalen Bereich erfahre ich eine Leere eine art Wissens und nicht Wissens auch Plötzlich einsetzende denkblockaden ich versuche mehr zeit und ruhephasen für mich zu nehmen und wie ich schon mal geschrieben habe Beifuss wahr und ist weiterhin ein sehr hilfreiches Kraut zum raüchern .

 

 

 18 Mai 

 

Die energetischen Bewegungen der letzten Tage zeigten sich in etwas abgeschwächter Form als die letzten Male  auch die Sonne zeigte sich im selben energetischen Level.Ich nehme so eine art stillstandt wahr.Obwohl vorher die reibung der zwei Pole sehr stark spürbar war und man konnte genau wahrnehmen wie eine Nadel die hin und her Pendelte mal zum einen Pol und dan weckselte  sie zum anderen jetzt ist es so das die zwei Pole gleichzeitig da sind und die Nadel zeigt auf beide.Ich nehme deutlich das neue wahr und gleichzeitig das alte was auf Perfide weise versucht die Alten verkrusteten struckturen zu erhalten. So werden in diesem spiel Rollen getauscht figuren bekommen ganz schnell eine neue intendität es wird versucht die täuschung und vertuschung aufrecht zu erhalten .Es wirkt vieles nicht mehr .Körperlich bleiben weiterhin die schmerzen in Lendenwirbelbereich und verschiedene Nervenschmerzen sehr aktuell bei mir Kopfschmerzen mit starken druckgefühl an den Seiten und  am dritte auge .Auch ein hitzegefühl als ob man gekocht wird das bis zum gehirn geht .Feuer ist ein aspekt des Transformationsprozess.Was sich sehr intensiv diese Woche zeigte  Mentale symptome Denkstörung ,Desorientierung, Konzetrationsstörung und unklares Denken .Auch das Ego zeigt starke präsenz es versucht noch seine Alte position zu erhalten was nicht auf Resonanz stößt.Auch weiterhin stark präsent Müdichkeit grosses schlafbedürfnis erschöpfung es hat sich ausgeschöpft es ist vieles was der körper transformiert und das braucht  Ruhe , Erholung.Das Rauschen ist weiterhin aktuell .Es ist ein Reifungs und Entwicklungsprozess man erkennt was ist und nicht was sein wird oder was wahr so manches wird noch an die Oberfläche geholt viele Verwicklungen und Verstrickungen die generationen zurückliegen und einen freien Fluss ,Entwicklung hinderten.Unser ganzes System wird durcheinander gewirbelt es entstehen neue verbindungen die Nerven .Unsere Nervenzelle werden durch diese energetische impulse angeregt altes zu entlassen den das energetische Feld was sich aufbaute stützte sich an den informationen was in ihnen gespeichert war. Es ist eine Entgiftung bis zur letzten Zelle so das die synapsen die neuen Informationen empfangen und weiterleiten können.Dieser Entgiftungsprozess zeigt sich in uns Mental ,Psychisch , Körperlich und auch im aussen den wir sind ein Teil des ganzem und das ganze ein Teil von uns.

 

20 MAI

 

Ich habe beschlossen zusätzlich zu den wöchentlichen energienwahrnehmung zwischenzeitlich auch eine äußerung zur veränderungen der energetischen wahrnehmung.Seit Sonntagabend nehme ich eine starke zufuhr von Energie und einen extremen zufluss von Protonen .Die Energie die ich wahrnehme ich sehr schwer drückend,melancholisch,Trauer kommt hoch ,ist es eine art ablösungsakt der Frequenzen die in dem system gespeihert war also eine nachwirkung der Hitze die ein ausdruck der Tranformation ist und das jetzt ist der Rauch ;Zusätzlich nehme ich auch Energien wahr die als representativ für das Alte stehen und da weckseln Momente der klarheit mit Momente des absoluten chaos in einem ..Es wird alles durcheinander geworfen in uns erleben wir unordnung vieles wird nochmal durchgekaut bevor es regelrecht ausgespuckt wird es strengt sehr an da kommt das eine und das das nächste bis alles entfernt ist .

 

25 MAI

Die energetische Impulse wahren die vergangene Woche sehr intensiv.Ich habe eine starke innere reibung wahrgenommen und spannung starkes Hitzegefühl kam hoch.Dan habe ich auch erkannt was dieses gekocht werden bedeutet.Es ist so wen d

 

etwas ins Feuer wirfst dan entsteht Rauch dieser nimmt in diesem Moment die Luft die Augen trännen und man kann nicht klar sehen.Genau das gleiche erleben wir jetzt das was nicht zu uns gehört wird entfernt und das llässt sehr viel rauch entstehen vieles kann man nicht erklären es kostet kraft und emotionale explosionen sind auch eine ausdrucksform.Auch die ebenen die mit aller möglichen formen versuchen das alte und bewährte zu erhalten können nicht das erreichen was was gewollt ist den die Ilusion wird deutlich erkannt.Die wahrnehmung hat sich deutlich verschoben man erkennt seine wahre stärke und seine Fähichkeiten ein enormer Mut und auch da wo die erschöpfung ist folgt eine ladung von Kraft.Das ausgeliefert sein und das gefühl der ohnmacht was über jahrzehnte bestandt hat ist nicht mehr da es verflüchtigt sich wie der Rauch .Es ist eine Fahrt oben unten und immer schneller und stärker und bei jeder bewegung kommt man ein stück weiter erkennt man immer mehr wird der Raum immer grösser.Körperlich sind weiter aktuell Müdichkeit ,erschöpfung ,schmerzen oder verkrampfungen der Muskeln Auschläge und mentale Desorientierung.Es geht bewusst die Zeit zu erleben und die veränderung die in einem entstehen wahrzunehmen es ist eine sehr interessante Zeit.Ein aufruhr der Elemente ist es Wind ,Wasser, Feuer, Erde,oder man kann es auch als Regensturm bezeihnen in uns und aussen mit viel Blitz und Donner emotionale ausbrüche mit tränen .Es schliessen sich Alte Wunden bevor aber diese Wunde geheilt werden wird der schmerz nochmal gespürt bei manchen mehr bei anderen weniger.

 

1 JUNI

Die Sonne zeigte sich in vergangen woche sehr ruhig  mit kleineren M eruptionen dazwischen.Doch die Sonne ist genau so wie die Erde ist ein Impulsgeber die Energie die das ganze in Bewegung hält ist weiterhin aktiv ich meine wen die sonne sich ruhig verhält wird diese Energie aktiver und wen die Sonne starke aktivität zeigt dan zeigt sich diese Energie etwas ruhiger .In den lletzten Tagen nehme ich die rasante geschwindichkeit dieser Energie wahr sie bewegt sich mit einem blitzantigem Tempo durch den ganzen Körper und konzentriert sich am kopf und speziell den Bereich der in sich das was wahr und sein erhält der Bereich der das ganze Wissen in sich beinhaltet da wo keine Bühne und Dramen gebraucht werden.Es geht um  Tod und Geburt der Tod ist nichts anderes als ablegen ,abstreifen es stirbt das ich das sich nur durch glauben und gedanken erlebt hat .Dieser Tod wird mit viel spannung erlebt wie ein innerer kampf den das alte muss weichen aber es kloppft nochmal an und das bringt einen in enormer schwankung.Dieses wird gefühlt wie eine art Zerrisenheit ,Unsicherheit ,Orientierungslosichkeit.Neue Informationen stehen vor der Tür sie wollen integriert werden doch da muss altes weichen .Ein beispiel ist der kreislauf des Lebens altes vergeht damit neues entstehen kann diese starke veränderung in uns zeigen sich auch im aussen alles was mit uns in beziehung ist wird weihen wen es nicht dem neue entschbricht.Alles wird durchlässiger ,transparenter unwarheiten haben keinen halt mehr Konflikte brechen auf ,alles wird auf den Punkt gebracht.Wie ich schon mal geschrieben habe eine rasante Achterbachnfahrt und die Fahrt wird immer extremer und schneller.Das wort Zeit so wie man es kannte hat auch seine bedeutung verloren als ob Tage zu Stunden werden und Stunden zu Minuten.Grosses bedürfnis nach schlaf und Erholung weiter aktuell der Körper als Symbol der Physische Ebene nimmt Teil an diesem veränderungsprozess und ist starken belastungen ausgesetzt das braucht so manche auszeit.Auch schmerzen an den Knochen ,Hautauschläge und abwechselnden Hitze und Kälte Gefühl .Die Hitze würde ich mit Verbrennen des Altem also Transformation und die kälte mit intergration in verbindung bringen wie gesagt Tod und Geburt in einem.Und das alles ziehlt auf ein wort aus das heist erkenntnis .Die erkenntnis schafft neuen Raum was auch das Bewusstsein erweitert unsere wahrnehmung verändert sich was auch eine äussere veränderung zu folge hat,den das was im aussen sich abspielt ist ein Produkt unseres geistes . Matterie ist Geist .Die Matterie ist veränderbar und formbar durch den Geist.

 

8 JUNI

Die energetischen Impulse wahren die letzten Tage sehr heftig ,intensiv,aufreibent auch die Sonne hat sich die letzten Zwei Tage sehr starke energetische Präsenz gezeigt.Seit Donnerstag Abend ist Es für mich so starck wahrgenohmen worden ,das ich am rande der belastbarkheit gekommen bin .Körperlich starken schwindel ,übelkeit ,Hitze gefolgt von Kälte tausende Nadelstiche im inneren des Gehirns Dehnung im Bereich der Nasenwurzel und ohrensausen mit Tempo 100.Ich habe mal geschrieben das man auch immer wieder in einen seelischen strudel gerät wen es gebraucht wird um bestimmte Themen zu erlösen oder zu erkennen so war es bei mir auch obwohl ich seit Tage gemerkt habe das es nicht nur das Körperliche ist es wird noch was kommen was mich wirglich wieder in diese tiefe Schlucht schauen lässt  und in dieser herrscht viel Schmerz ,einsamkeit,verzweiflung,leere.Und es ist so es spielt keine Rolle der Impuls wen diese gefühle hochkommen dan wird alles leer .Diesen Schmerz zu erleben ist wie das Wandern durch die Finsternis und man befindet sich am Rande der Finsternis.So viele Tränen fliesen in diesem und im nächsten Momente .Der Kopf fängt dan an verstehen zu wollen oder zu erklären was habe ich falsch gemacht wo habe ich mich nicht richtig benommen oder ich mach doch alles falsch bin zu nichts zu gebrauchen u.s.w das aber merke ich sind nur konzepte von ihm um Herr der lage zu werden um zu erklären wieso das so ist und nicht so .Erklären braucht man nicht nur hineinspüren und alles rauslassen.Und ich spüre hinein undes schmerzt sehr wie eine Wunde die bei jeder berührung noch mehr schmerzt.Meine Tränen tun meiner Wunde gut die übrigens ich meine die Wunde unser aller ist.In solchen Momenten versuche ich so schwer es auch ist zu vertrauen und genau in mein inneres zu hören das sagt ganz ganz leise wie flüsternd es wird gebraucht vertraue und schaue genau hin.Und ich lass alle erklärungen und bla bla des kopfes weg und bei jeder Tränen die rollt spüre ich auch so bischen erleichterung fühle so eine feinheit ,weihheit als ob sich was filigranes in meiner Seele sich bildet.Ich habe mal  gesagt ich setzt mich auf diesem Kanu und lasse mich führen und schmeisse auch die Paddeln weg ja den man kann nirgendswo hienpaddeln den der Fluss bahnt sich seinen eigenen Weg und es geht durch tiefe Gewässer und seichte und man geht auch unter und erreicht den Boden und da meint man das wars die oberfläche erreiche ich nicht .Und doch den wen der Ballast abfällt da wird es leichter und der Kanu ist wieder oben und die Fahrt geht weiter,und dan wieder wird man so müde durch dieses hin und her gepeitscht werden und plötzlich kommen momente wo sollche Freude aufkommt durch das neue was erkannt oder erblickt wird.Ja und wan ist Land in sicht erst wen alles abgeladen ist was Platz eingenommen hat und hinderte und dan wiird die weite des Raumes erkannt und der Wachstum wird in der Qualität sein und nicht in der Quantität und der Raum ändert sich und die Wahrnehmung .

 

14 JUNI

 

Eine Woche voller energetische Bewegungen ,die solare Aktivität zeigte sich von einer sehr starken energetischen  Seite viele M Flares gefolgt von X Flar .Wir werden regelrecht durchgeschüttelt und es fällt so manches ab die Impulse werden immer stärker.Ich habe den Impuls bekommen mich mit dem Thema Anhaftung und Loslassen zu beschäftigen und da kam plötzlich dieser aha effekt wie Anhaftung einen regelrecht in das Leid treiben und vom hier und jetzt trennen.Und da verstandt ich das es ein Teil des lernen ist Seine Gedanken zu durchforsten den durch die Anhaftungen entwickeln sie ein eigenleben und sie können den Raum öffnen und auch verschliesen.Wahre frei Entwicklung kann geschehen wen die Anhaftung wegfallen und genau das passiert jetzt.Ich erkenne wie ich durch diese zum spielball dieses spiels werde.Es sind solch viele sachen ,situationen ,erlebnisse an den man Anhaftet und nicht erkennt das es nur eine möglichkeit ist um seine wunde und schmerz nicht zu spüren.Genau jetzt ist der Moment gekommen um seine freie und ungebundene Ich existenz zu erkennen und alle Anhaftungen abzuwerfen und auch die energetische Ebenen die diese Bühne der Anhaftungen näherten zu durchschauen.Naturlich kann es passieren wen gebraucht wird das man seiner Anhaftungen wieder unterliegt für manchen ist das ein schritt zurück .Das aber gehört auch dazu ein schritt zurück zu gehen um dan zwei schritte nach vorne zu machen den mit dem schritt zurück wird auch das loslassen und die achtsamkeit erkannt .Wie gesagt das Wort zeit verliert auch seine bedeutung den das ist auch eine illusion .Zeit wie wir siewahrnehmen vergangenheit ,zukunft ist gebunden an den anhaftungen was oft  abtrennung vom Fluss des Lebens verursacht nur das hier und jetzt ist frei von diesen .Ich habe verstanden ich brauche diesen nicht zu suchen und ich brauche diesen nicht abzulehnen da ich selbst der bin und ich fliese jeden Moment anders und nicht alle Momente sind gleich aber alle gehören zu diesem einen.Und genau diese energetische Impulse die wir jetzt bekommen legen diesen Fluss frei ,lassen ihn wieder fliesen befreien in von dem angesammelten gestrüpp was nicht seins ist und nur seine natürlicheFließfähigkeit hinderten.Diese befreiung bringt so in die eigene stärke und klarheit .Und ich entscheide mich jeden Tag neu für diese  stärke und klarheit und ein Damm nach dem anderen bricht was künstliche konstrukte wahren und zu mir nicht gehörten .

 

Seine notwendigen Bedürfnisse so viel wie möglich selber befriedigen, wenn auch unvollkommen, das ist die Richtung auf Freiheit von Geist und Person. Viele, auch überflüssige Bedürfnisse sich befriedigen lassen, und so vollkommen als möglich, erzieht zur Unfreiheit.

Friedrich Wilhelm Nietzsche (1844 - 1900), deutscher Philosoph, Essayist, Lyriker und Schriftsteller

 

22 JUNI

Die energetischen Bewegungen der vergangenen Woche wahren sehr Aktiv ,die Sonne als energetischer Impulsgeber zeigte starke Präsenz .Es wahr für mich eine Woche wo mir so manches bewusst wurde wie dieses künstliche geflecht funktioniert oder sollte ich besser es Korset bennenen.Dieses wird aufrecht erhalten und gestützt durch die infiltrierten informationen die sich in unserem system befinden sie sind wie Knoten oder auch Dunkle Flecken in unseren Zellen .Durch ein Impuls der gegeben wird und das sind Künstlich erzeugte Felder werden diese immer wieder aktiviert und sie erscheinen als reales Bild sie Spiegeln sich im aussen.Die Wörter Angst,Schmerz,Leid haben sehr viel mit dem künstlichen Geflecht zu tun .Wir sind ein Abbild des aussen und die energetischen Bewegungen der Sonne Stehen Analog zu dem was in uns passiert.Unserem system werden eine falschinformation nach der anderen entfernt den sie haben das Korset aufrecht erhalten.Ich nehme vieles bewusster wahr und auch das system was dieses über jahunderte in bewegung hielt wie geschrieben durch die aktivierung der falschinformationen man wurde durch Wächter im Kopf durch Wächter im aussen immer wieder in schach gehalten.Ich sende eine bestimmte information und es gibt ein empfänger der mir die bestätigung für das empfangene gibt .Körpelich bei mir sind aktuell Kopfschmerzen ,druck an der Nasenwurzel hitzeattacken,vibrationen, spürbar.Aber auch eine Klarheit und ein verstehen und wissen.Ich nehme bewusster wahr das was ich sage oder mache auch das was mir begegnet es ist ein wissen verscheidenen zusamenhänge und auch ein durchschauen des Moments .Es ist ein Reifungsprozess der viel noch hervorbringen wird ,man durchläuft im eiltempo die stationen von der Kinderweld in das wahre Erwachsen werden das viel mit persönlichen Freiheit,selbstverantwortung,und selbstbestimmung zu tun hat die Autarkie der ich Existenz.Sehr hilfreich ist das räuchern für mich ist Beifuss das kraut auch in die Natur gehen seit kurzem habe ich das Malen angefangen was mir sehr gut tut den wie eine Meditation ich bin so richtig mit den Farben 

verbunden und bin im jetzt kein gedanken der stört 

Menschen sind selbst in wachen Augenblicken wie Blinde,
und Beachten das, was um sie her geschieht, so wenig wie in ihrem Schlaf.Heraklit Ephesus

 

 

 

 

30 JUNI

 

Die energetischen Bewegungen der vergangenen Woche sind weiterhin Aktiv, stark,rasant.Die Aktivität der Solaren Energie zeigte sich anfangs sehr ruhig wie abwartend doch dan legte sie auch die letzten 4 Tage stark zu.Für mich ist aktuell das Thema Reinigung, Entgiftung mit auschläge an den  Händen der für einpaar Tage anhält und dan vergeht ,es ist Analog mit dem was im aussen passiert der ganze Dreck der über Jahrzente eingekapselt war öffnet sich es ist unangenehm.Und die Haut als unser größtes Sinnesorgan mit Millionen von Nervenzellen steht Symbolisch für dieses reinemachen .Viele Informationen die wir über die Nervenzellen aufnahmen haben uns innerlich vergiftet sie übernahmen die Eigenregie so übernahmen sie das sehen und Hören ein lengbares system.

Wo keine Bewegung ist, herrscht Verfall. Das Gemisch im Becher zersetzt sich, wenn es nicht geschüttelt wird. Heraklit von Ephesus.Und genau das geschiet jetzt es kommt Bewegung rein was alles durchwirbelt ,das Alte fing an sich zu zersetzen und durch die Bewegung kommt es an die oberfläche bis es weggespüllt wird.Alles steht auf dem Kopf man 

könnte das Wort chaos benutzen ,Chaos war der Urzustand bevor alles entstandt unordnung führt zu ordnung.Diese starken Bewegungen nehme ich als enorme vibrationen wahr,und als ob Strom durch meinen ganzen körper fliesst, Knistern im Kopfinneren.Und doch herrscht in mir eine innere Ruhe,und Gelassenheit die ich so lange nicht erlebt habe es öffnet sich ein Wissen und Erkennen stufe auf stufe .

 

Erst werden die Dinge auseinandergesprengt, dann wieder Zusammengefügt.

Alles kommt zu seiner Zeit. Heraklit von Ephesus

Und da hatte er recht alles kommt zu seiner Zeit wen die zeit Reif ist wie bei einer Frucht.

 

 

 

6 JULI

 

Die energetischen Bewegungen der vergangenen Woche sind weiterhin sehr Aktiv,zwar zeigt sich die Sonne in etwas abgeschwächter form doch noch sehr Aktiv.Wie nehme ich das wahr;Es ist ein energiestrom der sich durch mein ganzes  system ausbreitet,Lichtblitze,und wie sie konkret aufsteigt und sich im bereich des dritten Auges konzentriert ,Ohrensausen,und wen Flears entstehen dan zusätzlich Klänge.Aber was ist das für eine Energie ; es ist Licht,Photonen die alles durchfluten.Es ist die Energie die Licht ins Dunkle bringt.Es ist die Energie die Energie die das Bewusstsein so verändert das so manches wahrgenommen wird was vorher nie beachtet aber auch nicht von unserem Bewusstsein erfasst werden konnte weil es nur bis einen bestimmten Punkt kam und dan wahr so eine hoche Wand die ein hinüberschaun nicht erlaubte oder ermöglichte.Diese Wand bestandt aus vielen Glaubenkonzepte,und unverarbeiteten Themen die uns immer wieder in Resonanz brachten und in einem strudel verschiedener Emotionen die wiederum die diversen Glaubenkonzepte bestätigten und der Verstandt hatte die passende Geschichte auch dazu.Ich nehme in den einen Moment sehr viele verschiedene Emotionen wahr und die bringen mich schnell in einer art Reibung innerlich Doch es vergeht wieder sehr schnell .Alles geschicht in einem schnellen Tempo emotionale Bewegung,dan wieder absolute gelassenheit in sich ruhen Dan wieder ein Nichts und dan wieder von vorne.Diese Schnelle Abwechslung beobachte ich auch mit dem Wetter da wo Sonne ist folgt Regen dan Hitze dan Kälte dan Sonne und das Oft innerhalb eines Tages.Wie ich schon mal geschrieben habe alles steht auf dem  Kopf in uns um uns.Und dan kommt manchmal der Verstandt findet erklärung und gründe um das einzuordnen aber er kommt auch oft an seinen Grenzen den mit verstandt lässt sich das nicht einordnen.Körperlich weiter Rückenschmerzen oder steifheit Müdichkeit oder Aktivität bei mir kommt es abends wen der Körper eigentlich auruhen sollte .So wie ich es wahrnehme werden die energetischen Bewegungen weiter zunehmem von mal zu mal immer ein stuck mehr.Zeitnehmen für sich viel ins grüne gehen mir hilft es sehr die wahrnehmung auf was ganz anderes konzentrieren so das der verstandt der vieles erklären möchte nicht im Fokus steht.Malen ist für mich sehr gut und hilfreich .

 

Wenn der Verstand leicht verwundbar ist, wenn er alle
Unterstützung, alle Erklärungen verloren hat, wenn er nackt ist,
dann wird er die Glückseligkeit der Wahrheit erfahren. 
Krishnamurti, Krishnamurti 100 Jahre

 

14 JULI

 

Auch in der letzten Woche blieben die energetischen Impulse nicht aus.Die Sonne zeigte sich anfangs sehr Aktiv doch  dan eher züruckhaltend der Röntgenfluss dafür bleib weiterhin in einem sehr Aktiven Level.Heute werde ich mich mit dem  Wort Zeit ausereinandersetzen meine wahrnehmung  ,das Wort hat nicht mehr die selbe gültichkeit. So ist es das alles in einem viel rasanteren Tempo fliesst,den zeit ist auch eine Illusion und sie wird auch aufgelösst so wie all die Blokierungen wir sind die Zeit (Vergangenheit,Gegenwart,Zukunft).Vor kurzem habe ich was gelesen und zwar die Zukunft fliesst vom Kern der Seele nach aussen sie will Glückselichkeit erfahren sich verwicklichen und ihr Potenzial erfüllen indem sie nach aussen fliesst entwickelt sie ein Bewusstsein was zurückreflektiert die aufgabe der Vergangenheit ist aufgelösst zu werden im Spiegel der Neuen Wünsche .In der Tiefe der Seele ist der Teil der sich entwickeln will verwicklichen will und sein sinn finden will.Um neues zu erschaffen muss das Alte aufgelösst und aufgearbeitet werden.Erschaffene wirglihkeit kann geschehen durch bewusstwerdung und transvormierung.Wir wahren uns bis jetzt nicht bewusst das sich praktisch immer wieder die vergangenheit die oft auf schmerz und Leid aufgebaut war oder auch viele glaubensmusster sich immer wieder spiegelten .Diese einschränkung des Bewusstseinraumes führte nicht in der entwicklung sondern in die starre.Und genau jetzt passiert diese entwicklung  eine Bewusstseinserweiterung durch das erlössen oder auch löschen der Themen die sich immer wieder reflektiert haben zwar in verschiedenen Geschichten aber mit der gleichen grundessenz.Der Weg in das neue führt nur über die alten Pfade.Vergangenheit und Zukunft spielen sich gleichzeitig ab.Das Feuer des Herzens verbindet das untere Feuer was viel mit der thema vergangenheit zu tun hat mit dem oberen Feuer was  mit dem thema zukunft zu tun hat.Und das wichtigste ist in seine mitte zu kommen im jetzt zu leben nicht zu Projezieren,Reflektieren geschehen lassen aus der starre in die lebendichkeit und beweglichkeit zu kommen.Das auflössen der erstarrten struckturen nehmen wir wahr über die Knochen ,Haut,Lymphe,und emotionale ausbrüche.Es ist auch ein kräftemessen der beiden Pole mal bewegt sich der eine und das zeigt sich in vielfältiger form im aussen ,ein beispiel ist das Wetter  das oft in chaotischen zustandt verfällt dan auch in uns durch das wahrnehmen von verschiedenen gefühlen,Emotionen.Es geschieht alles wie es geschehen soll nichts ist zufällig.

 

 

Durch das Weinen fließt die Traurigkeit aus der Seele heraus." - Thomas von Aquin

  • "Jede Seele ist unsterblich; denn das Stetsbewegte ist unsterblich." - Platon, "Phädros 51"

Die Kraft steckt in der Qualität.

Friedrich Nietzsche (1844-1900), dt.

 

 

20 JULI

 

Die vergangene Woche stand ganz unter dem Motto der Manipulation.Die energetischen Bewegungen sind weiterhin Aktiv doch ist die solare Aktivität der Sonne stark gesunken.Wie geschrieben Manipulation und stillstandt um jeden Preis heist die Devise.Es sind die Ebenen die representativ für das Alte,Starre,Kontrolierte stehen es geht um energetische beeinflussung und da wird im aussen mit dem überziehen einer Giftwolke und eine andere masnahme ist das Aktivieren innere Programme die mit Schmerz ,Leid zu tun haben.Und das geht in form von Rituale,dadurch wird schmerz und leid erzeugt was so in die Welt gebracht wird es sind frequenzen die Sehr stark in uns Wirken da wir alle verbunden sind. So werden menschen geopfert ob es um Krieg,Absturze geht .Es ist eine sehr schwere Energie Die angeknüpft ist an dem Alten und unverdauten Themen.Wie voriges mal geschrieben die Seele strebt nach glückselichkeit und das kann sie ereichen durch die Entwicklung indem sie altes auflöst.Die goldene Mitte der 7 chakras ist das Herz .Die 3 untere chakras representieren die vergangenheit dort ist der schmerz geschpeihert und die obere 3 representieren die Zukunft so ist es wen ich nicht das alte transformiert habe sehr wichtig ist alles obere eine nicht reale Projektion .Die untere wirglichkeit  was das aussen ist wird mit der oberen wirglichkeit  was das innen ist zusammengebracht und da spielt das  Herzchakra eine wichtige Rolle .Also ist es so das durch das auflösen der alten sachen entsteht eine resonanz ,das bringt uns schnell jetzt in bestimmten emotionalen zustände je mehr wir aber uns entwicklen und dieses abgetragen haben desto weniger sind wir beeinflussbar und entscheiden vom Herzen aus .Transparenz,Klarheit und starke verwurzelung entsteht wissen und erkennen was warheit und was Illusion ist.Jahunderte wurde der schöpfungbereich in Leid und schmerz gehalten und das verschloss das Herz was sich im aussen wiederspiegelte .Und da komme ich zu den Hermetischen Gesetzen wie oben so unten alles was sich zeigt ist die vergangenheit von unverarbeiteten Themen die sehr schmerzhaft wahren das brachte auch die spaltung vom Herzen .Mit dem Herzen Prüfen heist mein inneres zu verstehen und seine signale was sich im aussen als Fraktal zeigt meine Intuition folgen und nicht der Emotion.Körperlich zeigt sich die grosse Reinigung in extremer Müdichkeit,verdaungsprobleme ,schmerzen an den Knochen zpeziel bei mir kniebereich.Ausruhen ,loslassen,geschehen lassen es kommt wie es kommen soll alles zu seiner zeit alles wird gebraucht stillstand wie bewegung,schwere wie leichtichkeit beide Pole .Und es ist wichtig zu verstehen das all diese Physische und Psyhische symptome nur ein indiz der inneren unordnung eines verzerrten Zustands und der weg in die ursprünglich Ordnung kann sehr steil  sein und so manches Wilde Tier wird erblickt auf diesen weg.

 

Das Unbewußte ist kein dämonisches Ungeheuer, sondern ein moralisch, ästhetisch und intellektuell indifferentes Naturwesen, das nur dann wirklich gefährlich wird, wenn unsere bewußte Einstellung dazu hoffnungslos unrichtig ist. In dem Maße, wie wir verdrängen, steigt die Gefährlichkeit des Unbewußten.
C.G. Jung,

 

Es gibt keine Bewusstwerdung ohne Schmerz. Die Menschen werden alles tun, egal wie absurd, um ihrer eigenen Seele nicht ins Angesicht sehen zu müssen. Man wird nicht erleuchtet, indem man sich Figuren aus Licht vorstellt, sondern indem man sich der Dunkelheit bewusst wird.”
Carl Gustav Jung

 

 

28 JULI

 

Die energetischen Bewegungen der vergangenen woche sind weiterhin Aktiv zwar entandt der eindruck als ob eine Art stillstandt herrschte dementschprechent zeigte sich auch die Solare Aktivität in einem sehr niedrigen grundniveau doch das war nur eine kleine Pause vor der nächsten Welle.Die energetischen Bewegungen volziehen sich in wellenform mal hoch dan wieder abgeflacht.Dieses auf und ab nehmen wir war in emotionalen auf und abs.Da wo innere ruhe und Klarheit ist kommt plötzlich ein Impuls und diverse Emotionen kommen hoch Wut,Traurichkeit,Tränen,unsicherheit und so schnell sie kommen so schnell vergehen sie wieder.Ich habe mal geschrieben das die Sonne analog zu uns steht und diesem Prozess ,so wie sie die Sonnenflecken auschleudert mit enormer Energie und die bewegungen entstehn wie Flears .Das Dunkle wird an die Oberfläche geholt und Mit licht durchflutet.So passiert es auch in uns die dunkle Knoten die über Generationen zu Generation weitergereicht werden kommen an die oberfläche entwirrt und aufgelöst.Es ist eine funtamentale veränderung und wie das Wort schon sagt sie volzieht sich erst am Fundament den das wird representiert durch unsere 3 unteren Chakras die für die Vergangenheit stehen und das neue wird integriert durch die 3 oberen Chakras sie empfangen das Neue.Ich nehme auch stark wahr die Ebenen die für das Alte stehen und auch ihre Versuche auf verschiedene Art ihr Netz zu erhalten doch jemehr wir in Bewegung kommen desto weniger sind wir greifbar für das.Körperlich wie gesagt Emotionale hoch und Tiefs ,Müdichkeit,Schmerzen im Unteren Rückenbereich abwechselnt mal rechts dan links.Rauschen in den Ohren,Viebrieren,druck im Kopf.DieSolare Aktivität hat seit gestern zugenommen und es wird weiter ansteigen .Bewusst wahrnehmen und im Moment bleiben die Bewegungen werden immer schneller ,rasanter und bei jeder Bewegung volzieht sich ein Prozess des entfernens und gleichzeitig integrierens.

 

 

4 AUGUST

Auch in dervergangene Woche wahren die energetischen  Bewegungen  sehr stark ,heftig ,intensiv die Solare und geomagnetische Aktivität bewegte sich in einem Aktiven niveau mit einigen heftigen M Eruptionen.Wie gesagt die energetischen Bewegungen sind sehr intensive Wellenbewegungen und diese werden immer enger .Sie zeigen sich in schnellen gefühlsschwangungen  oder stimmungsschwangungen im einen Moment fühlt man sich ganz ruhig ,ausgegliehen und im nächsten tieftraurig,verzweifelt,es fliessen die Tränen und es erscheint alles so bedrückent .Zwar springt der Kopf ein und versucht erklärungen zu geben wieso ,weshalb doch das ist nur eine mechanische Aktivität von ihm  und da sollte man nicht zu sehr eingehen den das zieht einen noch tiefer in den emotionalen Wassenfall.Diese empfindungen sind nicht von heute oder gestern sie liegen sehr weit züruck  generationen.Unsere Nerfenfelder enthalten all diese erfahrungen ,erlebnisse und sie werden jetzt durch die hereinströmente Photonenenergie in die oberfläche gebracht .Wir sind  sehr mit der jetzigen Persönlichkeit intentiviziert doch das ist nur eine etikette wir sind splitter vom ganzen und diese haben die jetzige Persönlichkeit angenommen um ihre erfahrungen zu machen.Genau dieser splitter aber war da in dem moment wo es kriege gab ,verfolgungen oder andere erfahrungen alles das was wir meinen das unsere Ahnen gemacht haben ist auch in uns den wir führen diese reihe weiter in einem unaufhörlichen Prozess.Der schmerz ,das Leid,die Trauer durchleben wir jetzt wieder und dan wird gelöst und erlöst .Es ist wie das öffnen einer Zwiebel es müssen so manche schichten fallen bis der Kern erreicht wird.Körperlich sind starke Kopfschmerzen,starke erschöpfung,schmerzen mal rechts und dan links Desorientierung,Denkstörung  schlafstörung ,knistern im inneren des Kopfes Druck an der stirn und ohrensaussen.Es verschwinden die spiegel der vergangenheit den auf sie haben wir immer wieder geblickt und uns erblickt nur so kann das neue integriert werden .

                    

Alles kommt und geht nur, um sich zu ergänzen.
In rascher Folge erneuern sich die Generationen 
immer wieder und reichen die Fackel eine der anderen weiter, 
wie die Läufer im Fackellauf.

 
Lucrez, De rerum natura
(Über das Wesen der Dinge), 2,76-79
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

10 AUGUST

 

Die energetischen  Bewegungen wahren auch in der vergangenen Woche sehr extrem ,rasant der Verlauf von ab und auf geschieht sehr schlagartig .Die Solare Aktivität wahr eher mittelmäßig mit manch kleine Eruptionen das Geomagnetische Feld wahr anfangs sehr ruhig doch die letzten Tage nehme ich auch ruckartige bewegungen diesbezüglich wahr .Die Energien sind sehr stark in Bewegung ich nehme es wie ein einander krachen der zwei Pole .Innere spannung,Wut,Unruhe,schlafprobleme aufwachen zwischen 2und 4 Die innere  Anspannung gleicht einem Seil ,das immer mehr und mehr gedehnt wird bis nichts mehr geht.Hier geht es um die aufarbeitung der stellen die sich im wurzelbereich befinden in Phasen und diese Phasen werden immer enger.Illusion und nicht Illusion sind sehr nah und weckseln sich sehr schnell.Da wo das bewusstsein schon einen wahren einblick bekommt wird versucht noch eine trübung zu erreichen.Reden ,Hören,zeigen steht im wiedersbruch mit der wirglichkeit.Das erzeugt eine enorme innere reibung und auch äussere.Dieses aber gehört auch dazu den nur so entsteht die energie die zur tranformation gebraucht wird  Hitze ,Wärme elektrische spannung und verbrennung.Räuchern hilft bei mir und konkret Beifuss .Ich nehme nach dem Räuchern eine innere klarheit wahr auch leichtichkeit.Viel Trinken und Salzbäder sind als unterstützung hilfreich.Und soweit wie möglich versuchen die aufkommende Gefühle wie Wut .Trauer,sich verloren vorkommen ,Frustration,auch aussichtslosichkeit nicht in einer eigener Geschichte einzuspannen da es noch mehr in ein Emotionalen strudel bringt was viel Energie kostet da diese für die Innere Entwicklung oder weg gebraucht wird.

 

 

 

Das Weltall in seiner für alle Lebewesen gültigen Weltordnung (...) war, ist und wird ewig sein ein sich lebendes Feuer, das sich in ständigem Rhythmus entzündet und verlöscht.

Heraklit von Ephesu

 

 

 

 

Verbindungen: Ganzes und Nichtganzes, Zusammengehendes und Auseinanderstrebendes, Einklang und Mißklang und aus Allem Eins und aus Einem Alles.

Heraklit von Ephesus 

 

 

 

 

 

 

Und es ist immer ein und dasselbe, was in uns wohnt, Lebendes wie Totes, Waches und Schlafendes und Junges und Altes. Aus der Verschmelzung der Gegensätze entsteht das Leben, aus dem Gegensatz zwischen Mann und Frau: das Kind. Das Leben besteht aus dem Kampf der Gegensätze, denn: Gott ist Tag und Nacht, Winter und Sommer, Krieg und Frieden, Sattheit und Hunger.

Heraklit von Ephesus (etwa 540 - 480 v. Chr.), 

 

 

 

16 AUGUST

 

Auch diese Woche  wahren die energetischen Bewegungen in einem sehr  hochen niveau zwar zeigte die Sonne anfangs keine spektakulären Bewegungen doch das ist nur ein Bild in aussen ,tatsächlich war und ist der Röntgenfluss stark angestiegen und auch der Protonenfluss ist sehr stark .Ich nehme es wahr wie eine elektrische Ladung die durch mein Körper fliesst sehr rasant es viebriert ,alles ist in einer enormen Bewegung  erdbebenartige Stoße .Wie ich schon mal geschrieben habe konzetriert sich das ganze im Bereich des  Kopfes und des dritten Auges .Ich nehme war wie alle unsere energiepunkte bearbeitet werden.Bearbeitung ,umformung,umstrukturierung  ,wie ein Gefäss das immer wieder nach lings nach rechts gedreht wird bis es die gewollte form bekommt diese bewegungen werden mit viel reibung wahrgenommen Hitze entsteht.Stellen wir uns vor wen ein Schmied eine Umformung erreichen will benutzt er hoche Temparaturen Feuer dan nimmt er es raus schlägt drauf und taucht es in Wasser .Hitze und Kälte Bewegung und stillstand sind Teile dieses prozesses.Das Feuer das ist unsere Schöpfungsenergie die in Bewegung kommt Sie wurde über Jahunderte unterdruckt und auch in künstlichen struckturen investiert.Diese schöpfungskraft ist das Feuer das die individualität eines jeden Formt .Durch diese sollte die signatur eines jedem geprägt sein.Doch  das Schöpfen  verwickelte sich in einer erschöpften suche im aussen was mit viel Kampf und aufwand immer wieder aufrecht erhalten wurde.Diese künstlichen struckturen konnten nur durch diese Schöpfungskraft überleben und existieren sie nährenten sich daran.Mangel und unterdrückung der eigenen entwicklung entstandt was zur einer Blokierung des Lebensflusses zu ergebniss hatte.Und dort wo flexibilität sein sollte entstandt starre   wut stadt ausgeglichenheit .Innere Aggresionen breiteten sich als toxische flecken in unseren zellen und über generationen wurden diese Toxine weitergereicht und die information des opfers sein und der ohnmacht.Jetzt aber entsteht eine Bewusstheit die in die eigene Individualität führt stufe auf stufe mal eine und dan wieder eine kurze zeit nichts und dan  plötzlich zwei und auch  die Hammerschläge des Schmieds werden wahrgenommen was sehr schmerzhaft ist und diese Wucht macht Angst und gefühle wie verzweiflung ,anspannung kommen nach oben .Da wo gehobelt wird fallen späne heist es .Sich auch von Konzepten verabschieden wie diese veränderung erlebt werden sollte  wenig sanft mehr sanft das ist alles irrelevant den es bringt uns oft in die zukunft oder vergangenheit weg vom jetzt und von der inneren ruhe.Körperlich spüre ich die Knochen etwas mehr alls üblich das ohrensaussen mit abweckselten Tönen war und ist immer noch aktuell  ,knistern druck im Kopf periodische müdigkeitsatacken,vibrationen auch zeitweise schmerzen an der Lendenwirbelsäule,Geruchstörungen .Es sind symptome einer entwicklungskette wahrnehmen nicht zu sehr fixieren den sie wechseln mal das eine dan das andere auch gleichzeitig und da kommt der kopf nicht mit annehmen hineinspüren und loslassen.

 

 

Was die Arzneien nicht heilen, heilt das Messer. Was das Messer nicht heilt, heilt das Feuer. Hippokrates

 

 

  • In der Schmiede erweicht man das Eisen, indem man das Feuer anbläst und dem Stabe seine überflüssige Nahrung nimmt; ist er aber rein geworden, dann schlägt man ihn und zwingt ihn, und durch die Nahrung eines fremden Wassers wird er wieder stark. Das widerfährt auch dem Menschen von seinem Lehrer.

 

  • "Das Weltall in seiner für alle Lebewesen gültigen Weltordnung […] war, ist und wird ewig sein ein sich lebendes Feuer, das sich in ständigem Rhythmus entzündet un verlöscht." HERAKLIT

 

 

24 AUGUST

 

 

Ein woche mit abwechselnden  Bewegungen wie bei einer Welle anfangs schwach dan stark und noch stärker dementsprechend zeigten sich auch die solare Aktivität anfangs ruhig dan M Eruptionen und steigender Elektronenfluß mit geomagnetischem sturm und gefolgt wieder von M eruption .Zwar entsteht auch der eindruck das sich so manche momente nicht viel tut doch das ist nur ein eindruck in warheit wird da in viel tiefere schichten gearbeitet.Wir könnten das mit einen Bergwerk vergleichen  wen da gearbeitet wird passiertet  es ganz tief unten ,und erst wen es an die oberfläche gebracht wird dan bekommt man einen einblick.Was wir im aussen wahrnehmen sind starke Konflikte überall lässt man konflikte entstehen was vom wort confligere herrührt das bedeutet zusammentreffen ,kämpfen.Diese Kämpfe haben uns oft mit verschiedenen Emotionen in resonanz gebracht Angst,Wut genau diese haben oft den Blick für das wesentliche versperrt .Über jahunderte wurden das Bewusstsein so getrübt .Auch Heraklit sagte„Krieg ist aller Dinge[102] Vater, aller Dinge König. Die einen macht er zu Göttern, die anderen zu Menschen, die einen zu Sklaven, die anderen zu Freien.“[1

Hier meinte er alle möglichen Konflikte nur erst durch sie kann diese Illusion bestehen .Jeglicher Konflikt kann in die entwicklung bringen aber auch in die verwicklung .Aktuell sind  müdichkeit , Knochenschmerzen was Auch starken Bezug zum Plutonischen aspekt  hat  schmerzen im bereich der Leber und des Darmes.Emotional  unruhe ,momente wo einsamkeit hochkommt und totale leere auch im Kopf auch momente der Intenditätskrise.Es ist ein Prozess der bis zur Wurzel  reicht und da wird alles durcheinandergewirbelt bis es neue sortiert wird annehmen nicht alle momente sind gleich und das was ist akzeptieren und so gut es geht  nicht an bestimmten symptomen fixieren den heute ist das eine und dan wieder das andere.Und immer wieder Physische Entgiftungen machen die sehr entlasten.

 

Hier noch ein Artikel über Pluto und sein Symbolischen Aspekt :

Information: Dies ist typisch für den Archetypus an sich: Er und sein Reich sind dem Auge verschlossen, er selber ist gesichtslos. Sein Attribut ist die Tarnkappe; seine Protagonisten treten maskiert oder völlig verhüllt auf, mit geschlossenem Visier (der „dunkle Unbekannte“). Pluto / Hades ist der dritte der herrscherlichen Dreieinigkeit Zeus-Poseidon-Hades und kann als Schattenbruder des Zeus angesehen werden, der als „Zeus katachthonios“ (= unterirdischer Zeus) zuweilen in die Rolle des Hades bzw. in die Gestalt einer unterweltlichen Schlange schlüpft. Seine Tiere sind schwarzes Pferd, schwarzer Panther, Cerberus (Höllenhund, Wolf). Plutos ist griechisch auch „der Reiche“, und tatsächlich verfügt der Unterweltsherrscher über unermessliche Schätze. Doch auch sie tragen gewissermaßen eine Tarnkappe: unkenntlich unter ihrer Verhüllung. Entweder erscheinen sie zu unscheinbar und wertlos, oder zu abstoßend.

Interpretation: Psychologisch gesehen können wir Pluto überall dort vermuten, wo starke Zwänge und paranoide Züge herrschen. Traumatische Erfahrungen haben die Tendenz, sich zu verkapseln um unbewusst zu bleiben und das Bewusstsein nicht zu stören. Statt dessen aber ziehen sie wie ein „Schwarzes Loch“ Lebensenergie an sich, wandeln sie in latente Gefühle von lauernder Bedrohung um und gewinnen unheimliche Macht, in der das Bewusstsein seine Autonomie einbüßt. Pluto / Hades ist die männliche Version der verschlingenden Todesmutter, des unterweltlichen Drachen, der den Schatz (die Lebenskraft, die Seele, die Prinzessin) bewacht. Pluto ist ein archetypisches Bild extremer, erzwungener Introversion, der die Libido in sein verborgenes Reich hinabzieht und (scheinbar) zum spurlosen Verschwinden bringt. Prozesse im Zeichen des Plutonischen sind langwierig und gekennzeichnet durch Hoffnungslosigkeit.

Ein mythisches Beispiel dafür ist Demeter nach dem Raub ihrer Tochter Kore (Symbol der blühenden Lebenskraft). Mutter und Tochter sind nach dem „Raptus“ (= „Raub, Wegreißen“) spiegelbildlich von Hoffnungslosigkeit gefesselt, in plutonischen Zwängen tiefer Depression.

Gesellschaftliche Entsprechungen negativer plutonischer Aspekte finden sich in offensichtlich totalitären Systemen (systematische Erfassung und Vernichtung Andersdenkender, Macht der Geheimdienste) wie auch im heimlich-unheimlichen Terror mafiöser Strukturen. Macht, oft maskiert, als Antrieb, der alle Mittel heiligt. Kulte des Unheimlichen, Geheimbünde, zerstörerische Symbiosen, Triebkomplexe. Auf der Unterhaltungsebene Krimis, Psycho-Thriller, Pornos, Gewaltverherrlichung.

Bei der plutonischen Kraft handelt es sich jedoch auch um Erkenntnisdrang, um den Drang zur geistigen Transformation, zur faustischen Erkenntnis des „Stirb- und Werde“ und dessen, „was die Welt im Innersten zusammenhält“. Pluto birgt in sich das Heiligste wie auch das Verdammenswerteste. Pluto in Märchen, Träumen, Imagination kann der Tod sein, oder das Fremde und Unheimliche schlechthin, das oft nur unbestimmte Gestalt hat und mehr dräuende Hinter- oder Untergrundstimmung ist als konturierte Gestalt. Verzauberung, Verhüllung und Verbergung sind das Wesen des Plutonischen, das sich auch in Motiven der Schatzsuche, des verborgenen Schatzes, des Rätsels und Geheimnisses schlechthin, zeigt.

In astrologischer Interpretation zeigt die Stellung Plutos, welches Lebensfeld unbewusst überwertig besetzt ist und einer neuen Einstellung bedarf, wo unbewusste Aggression die Lebenskraft lähmt und ungestaltete, archaisch gebliebene Affekte verborgen sind. Oft haben darin verdrängte Konflikte vorangehender Generationen ihren Niederschlag gefunden. In der Regel handelt es sich darum um Zwänge, die nicht aufgelöst werden können, sondern allenfalls bestmöglich organisiert und durch allmähliches Überwachsen verwandelt. Möglicherweise wird dann unvermutet ein reichhaltiges Erbe (der verborgene Schatz) sichtbar.

Das 

1  SEPTEMBER

 

Die  energetischen  Bewegungen waren und sind sehr intensiv,extrem ,radikal auch die solare Aktivität zeigte sich im selben energetischen Level .Ja wie eine Peitsche die immer schneller aufschlägt und die Peitschenhiebe werden immer schneller und schmerzhafter sie treffen einen mit so einer wuht das wort schmerz ist milde ausgedrückt Körperlich und Seelisch.Um sein Herz wirglich zu erreichen muss man den Geist reinigen dazu gehören die entscheidungen die nicht mit Herz zu tun Haben sondern durch diese reinigung öffnet sich der weg zum Herzen ich meine das es mit Geist und Seele in einglang bringen sie verbinden  zu tun hat ,erst aber durch  das schliessen der Fremden Türen und Öffnen der eigenen.Ich habe verstanden das ich und all meine Weiblichen ahnen uns aus  der Schöpfungskraft abgeschnitten hatten so zum opfer und zugleich Täter wurden eine selbstvergewaltigung unsere Seele Freudlosichkeit ,Wut,Trauer,und tiefer schmerz prägten und schlummerten in der Tiefe das alles wurde von generation zu generation weitergegeben und keiner hatte den Mut diese kette die so schwer und unantasbar war zu durchbrechen.Und es wird geschehen den diese form die bis jetzt bestand hatte gibt es nicht mehr den die Karten wurden neue gemischt und es wird was ganz anderes sich entwicklen in einem viel höheren Niveau .Noch versucht das alte sich festzuhalten zu krallen mit alles was sich anbietet und das kann sehr anstrengend sein wir nehmen es als eine innere Reibung wahr ,durch diese aber kommt bewegung ins spiel.Ich weiss welcher mein Weg ist und wen ich stagniere dan werde ich mit so eine wucht in die Tiefe gebracht und dort ist es so wund kalt und Tiefe Trauer prägen das Feld die Emotionen die gespürt werden sind unerträglich und die tränen wie ein Fluss der immer grösser wird eine Dunkle Nacht der Seele obwohl ich weiss das es dazugehört zu diesem Prozess sind solche Momente kein Honigschlecken und es schmerzt sehr aber es ist eine station um in die entwicklung zu kommen.Ich danke von der Tiefe meines Herzens all den Energien die mich auf diesen Weg gebracht haben zwar kommen momente wo ich wie ein geknickter Halm dastehe und meine nicht mehr in die höhe gehen zu können doch dan spüre ich wie eine Energie mich wieder nach oben bringt und ich sehe den Horizont und das Ziel vor mir ich nenne diese Energie die Liebe in meinem Herzen Etwas so Tiefes und  ergreifendes .Es ist eine Energie die mit Mut,Stärke.leichtichkeit,Freiheit beschrieben werden kann DANKE !

 

4  SEPTEMBER

Drama ,Drama prägen die Energetische Bewegungen alles wird auf die spitze getrieben das stück hat sein Hochepunkt erreicht und dort wird es für eine weile noch gehalten über jahunderte wurde diese Bühne aufgebaut umgebaut komparsen neue schauspieler alte schauspieler Leid ,Angst,Hass,Verzweiflung,alles wird geboten Emotionen mit den wir mitschwingten verwicklung,verstrickung,es gibt nichts was die Bühne nicht bittet gut und böse ,reich und arm ,schön und hässlich,glück und unglück erfolgreich und nicht erfolgreich diese Bühne zeigte immer wie es gemacht werden soll um die richtige rolle zu ergatern und welcher schauspieler es gut macht und welcher es nicht und man intendivizierte sich mit dem oder das der ist gut der ist böse sie ist schön sie ist nicht schön das ist liebe das ist nicht liebe trennung hier trennung da und trennt man sich auch von sich.Es ist sowas von egal wer was ist oder wie oder wo es ist wie es ist wen ich erkennen das jeder seine aufgabe oder rolle hat dieses kleine rädchen damit das ganze laüft und in bewegung gehalten wird innerhalb der Bühne erst dan blicke ich nicht nach aussen sondern nach innen und ich werde erkennen das ich gesehen habe doch aber blind wahr.

Drama (altgriechisch δρᾶμα dráma ,Handlung‘) ist ein Oberbegriff für Texte mit verteilten Rollen. Die Dramatik ist neben Epik und Lyrik eine der drei grundlegenden literarischen Gattungen.

Manchmal wird der Begriff Drama sehr weit gefasst und schließt sämtliche Theaterstücke, Operntexte, Ballettszenarien, Hörspielmanuskripte oder Drehbücher mit ein, manchmal wird er als Eingrenzung verwendet, etwa nur fürSprechtheater oder nur für die „gehobenen“ (oder im Gegenteil für die besonders spannenden oder sentimentalen) Theaterstücke. Drama ist Theater mit Textgrundlage, im Unterschied zum improvisierten Stegreiftheater.

Das Hauptkennzeichen des Dramas nach Aristoteles ist die Darstellung der Handlung durch Dialoge. Dadurch unterscheidet es sich in der Antike vom erzählenden Epos – seit der Neuzeit unterscheidet es sich damit hauptsächlich vom Roman. Nach modernem Verständnis sind Dramen dafür geschrieben, durch Schauspieler im Theater aufgeführt zu werden. Oft enthalten sie daher neben den Dialogtexten auch Anweisungen für die Schauspieler und seit dem 19. Jahrhundert für den Regisseur. Das Lesedrama ist eine spezielle Form des Dramas, die nicht in erster Linie aufgeführt, sondern wie ein Roman gelesen werden soll.

Die Handlung eines Dramas ist häufig in Akte und diese wiederum sind in Szenen oder Auftritte gegliedert. Wenn es mehrere Dekorationen pro Akt gibt, gibt es manchmal eine zusätzliche Einteilung in Bilder.

THEATER

Die Kunstform Theater (darstellende Kunst) spricht, z. B. durch ihre Symbolik, intellektuell an, wirkt durch die Bilder aber auch ins Unterbewusste. Insofern ist Theater ein ganzheitliches, plurimediales (live-)Ereignis − eine Besonderheit aller Aufführungskünste. Der Schauspieler (oder die Schauspielerin) versinnlicht in den illusionistischen und epischen Theaterformen auf der Bühne eine Figur („spielen“ wurde besonders im 18./19. Jahrhundert als „lügen“ verstanden), und diese Rolle soll − jedenfalls im bürgerlichen Illusionstheater − dem Zuschauer realistisch und damit glaubhaft erscheinen. Die Mittel, die eingesetzt werden müssen, um ein Publikum zu erreichen, müssen zeitgemäß sein. Sie sind daher auch von regionalen Gegebenheiten abhängig.

 

  14  SEPTEMBER

 

Die energetische Bewegungen wahren und sind weiter sehr stürmisch ,extrem,resant dementsprechend zeigte sich die solare Aktivität .Die Impulse die von unserem system empfangen werden sind in so einer intensivität  und gehen so sehr in die tiefe das  sie uns an die grenze der belastbarkheit bringen es ist eine überforderung aber auch eine aufforderung dort hinzuschauen und das zu sehen was nicht gesehen wurde.Es geht jetzt wirglich ans eingemachte .Es ist wie ein vulkan wir beobachten ihn von weitem wie er Lava spuckt mit hochen Temparaturen doch man würde es nicht wagen sich dort hinzubewegen da die Angst hochkommt das man verbrennt und zur Asche wird.Und jetzt zwingen einen diese Impulse dieses heise gebiet zu betreten sich im inneren des Vulkans zu begeben ja wie soll ich es machen und wen ich es mache ;was ist dan;und wen ich versage; und wen dies und wen das ,das Ego zeigt starke Präsenz ich ,wir befinden uns auf einen scheideweg,wollen wir so weiter machen;nein wir wissen es geht nicht den es haben sich so manche Fenster geöffnet und wir haben gesehen und wahrgenommen was auserhalb des Zimmers ist.Es findet eine starke reibung zwischen den verschiedenen Frequenzen statt wir nehmen das in form von zerrisenheit,sich verloren fühlen und diversen Ängsten war.Wir spüren die entscheidung die ansteht und wissen den sprung den wir machen müssen und sollen in ganz neue Gewässer und es macht uns Angst und das verursacht stress .Ich nehme intuitiv war das was kommt genau das ist was zu meiner entwicklung gebraucht wird und nehme aber auch das alte wahr was an mir zieht und zerrt und mir meinen Weg wirglich nicht leicht macht und habe erkannt dases eine Prüfung in Thema Vertrauen.Entscheidenheit und standthaftichkeit ist .Und um dort anzukommen wo ich ankommen soll gehört diese stationen dazu.Körperliche symptome sind erschöpfung,anfallsartige müdigkeit,Kreuzschmerzen.Sellische sind tiefe Traurigkeit ,das gefühl ein es tiefen Schmerz es das von sehr vielen Tränen abgelöst wird .

 

 

Das Leben ist so kurz, die Kunst so umfangreich, schnell der günstige Augenblick vorbei, der Versuch ist trügerisch, die Entscheidung schwierig.

Hippokrates von Kos 

 

 

Mut steht am Anfang des Handelns, Glück am Ende.

Autor: Demokrit

27 SEPTEMBER

 

Die energetischen  Bewegungen wahren und sind weiterhin sehr Aktiv, Impulsiv,mit einen sehr rasanten Tempo in einem immer schneller ablaufenden Prozess,dementschbrechend zeigen sich die solaren Aktivitäten die Pausen zwischen den Impulsen werden immer Kürzer .Die Konfrotation mit den Bereichen die aufgelöst wollen und sollen geschieht in immer schnelleren wellenbewegungen es drängt an die oberfläche dieses drängen wird als reibung und inneren druck ,unruhe,nervosität wahrgenomen es wird sich solange bemergbar machen bis man in die entscheidung gegangen ist.Da komme ich jetzt auch an dem Kornkreis Der heuer erscheinen ist wo deutlich der Buchstabe YPSILON  zu erkennen war.Ypsilon als symbol zeigt die verbindung zum Göttlichen das über den Weg der ferschiedenen Frequenzen führt.Ypsilon steht aber auch für den scheideweg an dem wir jetzt alle stehen und die entscheidung die ansteht.Diese beiden Wege habe ihren ursprung von der selben Quelle doch ab einen Punkt spallten sich das sie representativ für eine bestimmte Frequenz stehen und die entwicklung kann geschehen wen wir in die entscheidenheit gehen.Um neues zu empfangen muss und soll altes losgelassen werden .

Als Symbol hat es jedoch Bedeutung. In der Literatur hat das Ypsilon viele Namen: Der “bifurcata littera”, “littera Pythagorae”, “Libre arbitre”, “der Scheidweg des Herkules” “die Kreuzwegsfigur des Pythagoras”. Der untere Stamm des Ypsilon symbolisiert die lautere und reine Kindheit, die Äste stellen die Gabelung des Lebensweges dar, an dem der Heranwachsende wählt, links den bequemen Weg des Lasters, rechts den steilen, steinigen Weg der Tugend. Die Figur ist ein beliebtes Motiv von der Antike bis ins 18. Jahrhundert und durch zahlreiche Beispiele aus der Literatur belegbar:

Vergil (AENEIS, Sechster Gesang):

“Hier ist der Ort, wo die Straße sich teilt in verschiedene Wege.
Rechts, da zieht sie sich hin zum Palast des mächtigen Pluto,
Führt auch zum Elysium hin; doch jene zur Linken
Straft die Bösen mit Qual und führt zu des Tartarus Schrecken.”

Der eine Weg ist das altbewehrte das vertraute der Weg des verschleierns nd der Weg der bequemlichkeit ,der andere ist das neue unbekannte und das was zu erforschen gilt das verlangt auch vieles aufzugeben und sich auch von vielem zu verabschieden die Energetischen bewegungen sind genau das was jetzt gebraucht wird um diesen Prozess des Loslassens voranzutreiben jemehr man sich für das sich entscheidet desto leichter und fliessender ist der übergang und bewuster die veränderungen und weniger die Dramen die entstehen .Der weg ist steinig und oft sehr steil und diese totale umstruckturierung bringt einen oft an der grenze der belastbarkeit vieles über mehrere Generationen hat sich angesammelt und das ganze system vergiftet und gefangen gehalten in einem giftigen umfeld.Da wahrnehmen dieser Gifte ist anstrengend und erzeugt viel schmerz doch das loslassen eine viel grösseren Frieden und Leichtichkeit ,bewusstheit,Freiheit.Es wird erkannt wie das ganze Bewusstseinsfeld aufgebaut wurde welche struckturen oder Informationen es zusammenhielten und unserer beitrag der zu bestimmten verwicklungen geführt haben entziehe ich mich einen bestimmten Thema oder erkenne ich es nicht dan wird es solange wiederholt bis ich es verstanden habe und die entschbrechnde entscheidungen treffe um weiter zu gehen.Es ist ein Feld des lernens und verstehens ordnung bringen wo unordnung herrschte.

 

Wenn ich loslasse, was ich bin,
werde ich, was ich sein könnte.
Wenn ich loslasse, was ich habe,
bekomme ich was ich brauche.

Lao Tse
(Chinesischer Philosoph, 6 Jh. v. Chr.)

11 OKTOBER

Alles ist weiterhin in einer sehr starken Bewegung die energetischen Impulse und auch die solare aktivität sind weiterhin sehr aktiv.Diese werden mehr im der emotionalen und Psychischen ebene wahrgenommen .Tief ist der schmerz in unsallen verwurzelt das wort schmerz steht auch für das Wort Tod.So wie ein säugling den geburtskanal durchquert um einen neuen zyklus aufzunehmen und in der zeit so manches abstreift was ihn im mutterleib umgeben hat ,so gehen wir auch diesen kanal durch und es wird eine eine art Kamaloka erlebt und durchlebt:Nach und nach enthüllen sich dem Toten so die tieferen Bereiche des Seelenlebens, die während des irdischen Daseins weitgehend nur unterbewusst erlebt wurden. Eine Umwendung des ganzen seelischen Erlebens findet gleichsam statt. Was wir während des Erdenlebens wach bewusst erlebt haben, wird nach dem Tod weitgehend bedeutungslos, während alle die Erlebnisse, die wir auf Erden mehr oder weniger verschlafen haben, nun immer deutlicher vor das Bewusstsein gerückt werden. Schichte für Schichte unseres Seelenlebens wird nun gleichsam abgetragen und bewusst gemacht. Wenn das Lebenspanorama, das uns einen Gesamtüberblick über die äußeren Ereignisse des vergangenen Lebens gegeben hat, wenige Tage nach dem Tod weitgehend abgeklungen ist, beginnen wir auf die inneren Seelenerlebnisse zurückzuschauen, und zwar zeitlich rückläufig, beginnend mit dem Moment des Todes. Immer weiter schauen wir so Schritt für Schritt zurück auf all die tieferen seelischen Empfindungen, die während des abgelebten irdischen Daseins unbewusst durch unsere Seele gezogen sind, bis wir das Tor der Geburt bzw. Empfängnis erreichen.

Ja in dieser zeit durchlebt unser system eine totalen reinigungs und läuterungsprozess.Seit jahunderten haben 3 wörter die Türen zur unendlichkeit verschlossen gehalten  SCHULD  ANGST  VERRAT.Und der schlüssel dafür ist das Dritte Auge  die öffnung dieser tür bedeutet auch eine neue geburt und die begegnung mit dem wahren ich .genau dort begegnen sich tod und geburt tag und nacht und das alte und neue.Mit dem eintritt in der Matterie schliesst diese Tür was als urtrauma erlebt wurde erst das erlangen einer bestimmten bewusstseinsebene öffnet es wieder und das kann erlangt werden wen 12 stationen durchquert werden innerhalb diese wird man mit genau diesen 3 themen konfrotiert bis sie erlösst werden und so geht man in die losslösung .

 

19 OKTOBER

 

Die energetischen Bewegungen sind weiterhin sehr intensiv,enorm und mit einer immer schneller werdenden Intensität  in der gleichen analogie zeigte sich die solare aktivität mit einander folgenden  Sonnen Flares und starken geomagnetischen Bewegungen.Die starken energie einflüsse kann man sich bildlich so vorstellen es ist eine Tür von ihnen wird versucht sie verschlossen zu halten und von aussen wird gegendruck gemacht am anfang ist es ein leichter Druck dan wird es noch stärker mit kleinen Pausen und jetzt ist ein dauerdruck was zur öffnung führt und je stärker der wiederstandt war ,ist desto intensiver wird es erlebt oder durchlebt.Wie geschrieben die Sonne spielt eine wichtige rolle in diesem Prozess sie steht symbolisch für das  Licht was alles durchdringt und aufzeigt nichts bleibt verborgen ,genau dieses licht ist das wergzeug was gebraucht wird um alles an die oberfläche zu holen wo licht ist wird auch erkannt und gesehen und dan heist es aussortieren und entfernen was zu viel ist was nicht mehr gebraucht wird was platz genommen hat und eher in der bewegung störend und blokierent. Es haten sich starre struckturen gebildet unbeweglich bassierend auf verbindlichkeiten ,bequemlichkeit .Wo das bewustsein sich nicht entwickelt und erkennt lebt es in der Dunkelheit es bleibt stehn und hält an das gewohnte fest  sein radius ist sehr begrentzt.Wo aber licht ist dort kann es den Horizont erkennen und es will ihn auch erreichen das licht ist das wergzeug was ihn auf diesen weg führt.Die Alten griechen hatten als representanten der Sonne Apoll und nannten es Apollonisches Licht,Sie deuteten ihn als A-pollon („der Nichtviele“), zusammengesetzt aus a- („nicht“, Alpha privativum) und pollón („viel“). Darin sahen sie eine Anspielung auf das Eine, das höchste, absolut transzendente Prinzip, das Gegenteil der Vielheit.Genau dieses Licht ist eine art Qualitätskontrolle es durchleuchtet das ganze system alles was nicht zur entwicklung  dient wird entfernt alles was zu viel wahr muss gehen damit das zu wenige sich entwicklen und entfalten kann die Quantität wird durch die Qualität ersetzt.Das neue ist da und die intergration aber geschiecht mit einen enormen ümwälzungsprozess man könnte auch Katharsis ,Entgiftung sagen bis zur kleinsten zelle.Dieser ganze Prozess wird in der Körperliche  ebene wahrgenommen und auch in der emotionale ebene eine verallgemeinerung wie stark und wie heftig kann nicht gesagt werden je stärker man sich aber an einem bestimmten thema festhält desto stärker  und heftiger wird die ablösung wahrgenommen.

Apollo, der Spender des Lichts

 

Ebenso wie im Altertum die Sonne selbst als Spenderin des Lichts angesehen wurde, war auch Apollo als Repräsentant der Sonne Spender des inneres Lichts. "Erkenne Dich selbst" war das Diktum, das an seinem Schrein in Delphi in Stein gemeißelt war. Dies bekräftigt die Bedeutung von Apollo als Symbol von Bewußtsein. Der Gott wurde nicht mit der Sonne am Himmel gleichgesetzt, sondern als Träger der Sonne verstanden, der sie täglich in seinem goldenen Wagen von Osten nach Westen zog. Die wahre Sonne war weit entfernt und unberührbar, sie war "die Eine", die Essenz des Lebens selbst, niemals wirklich erreichbar oder völlig zu verstehen. Apollo vermittelt uns in seiner menschlichen Gestalt, daß er eine Reflexion von einem Teil der menschlichen Seele ist - ein Gefäß oder Träger für das Unaussprechliche. Es überrascht nicht, daß selbst Pythagoras und auch Platon Apollo schätzten, denn Philosophie ist in ihrer tiefsten Bedeutung - der Liebe zur Weisheit - dem Prozeß verwandt, Bewußtheit zu erlangen, um sich wieder mit dem, was Plato die "ewigen Wahrheiten" nannte, verbinden zu können. Apollos Rolle als Brecher des Familienfluchs und Zerstörer der Dunkelheit war überwältigend und es wandten sich diejenigen an ihn, die von einer Schuld aus der Vergangenheit gequält wurden. In der Mythologie zeigen seine Konflikte mit den weiblichen chtonischen Gottheiten der Unterwelt, wie der Riesenschlange Python und den schrecklichen Eryinen oder den Furien, ihn als Sieger über das, was frei ist, und über das, was von den Mächten des Schicksals gefangen und den Zwängen der Vorfahren ausgeliefert ist. Doch obwohl er der Sieger über diese Mächte ist, sind sie Teil seiner Verehrung; die Python ist eines der wichtigsten Symbole der griechisch-römischen Ikonen, sie wird aber nicht nur in Schlangenform dargestellt, sondern auch als Priesterin, die das Orakel des Gottes weitergibt und den Namen Pythia trägt. Diese chtonischen Mutter-Gottheiten wurden in Delphi durch die Anwesenheit des Omphalos oder Nabel-Steins verehrt, dem Zentrum der Erde, in dem sich das Licht der Sonne auf der Erde inkarniert. Auf Münzen, die in Delphi hergestellt wurden, finden wir das Bild des Omphalos oder Nabel-Steins als Punkt in der Mitte eines Kreises; dieser Kreis wurde mit Apollo assoziiert, wegen der großen Runde der Sonne über den Himmel

 

 

 

27  OKTOBER

Intensive energetische Imbulse wahren und sind weiterhin Aktiv,die solare aktivität zeigte sich im selben energetischen Level  pfeilschnell schoss der eine Flare nach dem anderen alles ist in einer imensen Bewegung.Wir befinden uns in einer Welt der symbole zwar nehmen wir eine bestimmte form wahr oder ein geruch oder eine Farbe das aber alles steht symbolisch für eine bestimmte energie die auch eine bestimmte frequenz ausdrückt.Ein Baum steht symbolisch für eine bestimmte energie eine Blume ,ein Planet,ein zeichen,eine geste sogar wir unser ganzes steht symbolisch für das ganze universum was wir im aussen sehen.Die Sonne ist ein Teil dieses das sich in uns birgt bewegung der Sonne bedeutet starke bewegungen in uns.Aber für was steht den jetzt die Sonne sie representiert den geist das bewusstsein .Das urbewustsein in seiner reinen form ist unendlich zeit und raum überschreit .Was ist aber Geist es sind Informationen wir meinen dieses alles findet nur im kopf statt ,ich meine das gehirn ist die letzte station alles beginnt in unseren zellen dort sind gespeihert nicht nur das heute auch das gestern unddas was generationen zurückliegt.Die starken Bewegungen der Sonne Zeigen sich in explosive ausbrüche eine art klärung ,diese klärung findet in uns wir empfangen eine frequenz die so stark ist das sie jede zelle durchleuchtet.Ich hatte schon mal geschrieben um den Weg des Herzens zu gehen das heist den ruf der Seele zu hören muss der geist geklärt werden .Wen das nicht passiert dan wird das Leben gelebt von vielen aber nicht das eigene.Diese energetische bewegungen sind sehr so heftig es passiert reinigung in 7 schichten nach oben nach unten 7 nach hinten und 7 nach vorne.Wir nehmen dis wahr Körperlich(Kreuzschmerzen,Kopfschmerzen,Nervenschmerzen)Emotional(starke gefülsausbrüche tiefe traurichkeit mit viele tränenreiche momente,auch starkes empfinden von Wut).Auch ein erhöhtes bedürfnis nach schlaf und Ruhe.Die Wahrnehmung verfeinert sich es werden zusammenhänge viel schneller erkannt  und auch das was wirglich einen weiter bringt und der entwicklung hilft einer innere ruhe und sich sichers sein über seinen weg und seinen entscheidungen dieses hin und her pendelns ist nicht mehr gegeben.ES Ist ein groß reinemachen in jeglicher hinsicht.Über Apoll der eine symbolische Figur der Sonne ist steht   Homer nannte ihn in der Ilias auchSmintheus (d. h.: „Rattenverschlinger“) und „der fernhin Treffende“ gleichzeitig aber auch Rettung vor Gefahren (z. B. in der Funktion des Apollon Smintheus, des „Vernichters der Mäuse“ oder des Apollon Lykeios als Beschützer der Herden vor den Wölfen).Die Ratten,Maüse die Apoll tötete stehen symbolisch für das was unseren geist vergiftet sie nagen an unseren Wurzeln und rauben die Lebensenergie.

Die Weisheit lebt im Licht" oder auch "Im Lichte strahlet Weisheit" sind von Rudolf Steiner gegebene Sinnsprüche zur Meditation, die helfen, das Wesen des Lichts tiefer zu erfassen.

 

Licht als physischer Leib des Logos

Das Licht ist der äußere physische Leib des Logos, des kosmischen Christus, aus dem die Kraft der Liebe strömt.

"Wo ist der physische Leib des Logos? Am reinsten erscheint dieser äußere physische Leib des Logos zunächst im äußeren Sonnenlicht. Das Sonnenlicht ist nicht bloß materielles Licht. Für die geistige Anschauung ist es ebenso das Kleid des Logos, wie Ihr äußerer physischer Leib das Kleid für Ihre Seele ist [...] Wie Ihr Leib sich zu Ihrer Seele verhält, so verhält sich das Sonnenlicht zu dem Logos. In dem Sonnenlichte strömt ein Geistiges der Erde zu. Dieses Geistige ist, wenn wir nicht nur den Sonnenleib, sondern auch den Sonnengeist zu fassen vermögen, dieser Geist ist die Liebe, die herunterströmt auf die Erde. Nicht allein weckt das physische Sonnenlicht die Pflanzen, so daß diese verkümmern müßten, wenn das physische Sonnenlicht nicht auf sie wirkte, sondern mit dem physischen Sonnenlichte strömt die warme Liebe der Gottheit auf die Erde; und die Menschen sind dazu da, die warme Liebe der Gottheit in sich aufzunehmen, zu entwickeln und zu erwidern. Das können sie aber nur dadurch, daß sie selbstbewußte Ich-Wesen werden. Nur dann 

 

3 NOVEMBER

 

Starke energetische Impulse prägen die vergagene Woche.Alles ist in einer enormen Bewegungen.Wir könnten es wie die eingabe eines homoöpatischem Mittel vergleichen.

  • Je akuter und ernsthafter eine Krankheit ist, desto häufiger sollte man das Mittel einnehmen.

Wie ich schon mal geschrieben habe alles was wahrgenommen wird hat einen symbolischen charakter besitzt eine signatur und das steht für eine bestimmte energie.Die Enormen solaren aktivitäten representieren das was ihn uns passiert es sind enorme umwälzungen und veränderungen im ganzen system es werden alte Türen abgeschlossen bevor die Neuen geöffnet werden und dieses abschliessen erzeugt starkes knirschen .knacken.Die schwarzen flecken der Sonne sind uhralte Themen die der Geist bei jedem Eintritt auf der Bühne mitgenommen hat und immer wieder neue verwicklungen entstanden.Wir nehmen Die Impulse auf und sie Bewegen sich mit einer enormen geschwindichkeit durchleuchten jede Ecke .Wen das alles was eingekapselt war und ist an der oberfläche kommt erzeugt es auch viel Bewegung in uns Emotional,Körperlich,Mental.Der verstandt versucht eine banale erklärung zu geben man fühlt sich so oder so weil das oder das passiert ist in warheit aber sind es Themen die viele struckturen zusammenhielten sie haben eigentlich erst das abspielen des Drehbuches ermöglicht.

 

16  NOVEMBER

 

Auch die letzten Wochen wahren voller energetischer Impulse,man könnte es es vergleichen mit einem erdbeben und die darauffolgenden viele nachbeben die alles in bewegung halten.Dementschbrechend zeigt sich die solare Aktivität mit einer kettenreaktion von  magnetischen Eruption die eine spitze nach der anderen.Durch diese wird auch vieles an der oberfläche gezogen was sich in Kleinen und grossen Dramen zeigt.Für die einenwerden diese Dramen wie ein befreiungsschlag erlebt und für die anderen wie ein hineinwerfen in einer tiefen schlucht.Weiterhin spielt das wort Tod eine grosse rolle alte rollen werden abgelegt und somanches wird jetzt die Bühne verlassen müssen den es hat ausgedient.Das erkennen der verwicklungen ist ein befreiungsschlag und das so bewusst zu erkennen ist ein solcher befreiung und ein weiterer schritt in die selbstbestimmung.Wen das erkannt wird begibt man sich in die position des beobachters und nicht mehr in die rolle des schauspielers.Das Wort Tod wird sehr stark in verbindung gebracht mit ende,abschied,schmerz,leid,wunde.So tief wahr die angst vor ihm verankert in Bewusstsein aller .Diese Angst näherte sich durch den Glauben das alles nur aus dem wirkenden besteht ,doch die warheit ist das ,das wirkende nur ausdruck des seienden ist den das ist zeitlos raumlos es hat kein ende ,es drückt sich aus und erstrebt die vollendung durch das wirkende.Das seiende erstrebt mit jedem eintritt in raum und zeit durch bewegung und erneuerung eine neue form der existenz.Jegliche wirkende form ist ausdruck des Geistes des seienden.Das seiende wird wirkend durch die tranformation  der Impulse und diese werden auf vielvälltiger art wahrgenommen physisch und psychisch.Physisch knochenschmerzen ,kreuzschmerzen ,erschöpfung,starkes schlafbedürfnis.Psychisch stimmungsschwangungen,innere unruhe aber auch stark spürende Wut.Es ist ein Prozess der uns in berührung bringt mit Themen deren wurzeln sehr sehr weit zurück liegen und immer wieder ausdruck fanden in verwicklungen und verstrickungen .

PlUTARCH:

  • Denn der Gott ruft jedem von uns, die wir hierherkommen, 
    gleichsam als Gruß das «ERKENNE DICH SELBST!» entgegen, 
    das doch gewiß nicht weniger ist als das übliche Grußwort «SEI FROH!», 
    und wir wiederum sprechen, dem Gott antwortend, «DU BIST!», 
    womit wir ihm das Wahre, das Truglose und das ihm allein einzig Zukommende, 
    das Prädikat des SEINs zuschreiben. 
  • Denn wir haben in Wahrheit am Sein gar keinen Anteil, 
    sondern jede sterbliche Natur, die mitten zwischen Entstehen und Vergehen sich findet, 
    bietet nur ein Trugbild und einen dunklen und ungewissen Schein ihrer selbst. 
  • Aber der Gott IST< >– man muß deshalb sagen "DU BIST!" –,was nicht geworden ist, nicht sein wird, 
    nicht angefangen hat, nicht enden wird. 

 

30  NOVEMBER

Die energetischen Bewegungen sind weiterhin sehr Aktiv in immer schnelleren  Abfolge.Analog zeigt sich die solare Aktivität mit einem sehr  erhöhten röntgenfluss.Es ist eine sehr bewegende Zeit mit enormen veränderungen Im bereich unserer DNA was mit dem globalen bewusstsein in beziehung steht ,veränderungen in unseren umfeld veränderungen in unseren Gewonheiten.Wie ich schon mal geschrieben habe das seiende wird mit dem eintritt in Raum und Zeit zum Wirkenden und das ertstrebt Bewegung,Entwicklung,Errkenung.Die zeit verliert ihre bedeutung den das was wir als vergangenheit gegewart zukunft meinten zu kennen ist auch eine Illusion .Die zeit ist eine schleife Diese wurde geformt durch den geist.Diese Tiefgreifenden Reinigung bringt uns in kontakt mit das was wir als vergangenheit bennant hatten doch aber unsere Zukunft Immer wieder aufs  neue formte.Die bewegung sollte Vom EINTRITT DES EINEN IN ALLEM was symbolisch mit dem A oder der Zahl eins in die entwicklung gehen was zum E(epsilon)das Erkennen die Zahl 5 den Äther der Atem Gottes .Erkennen was der Geist ist heist sich selbst erkennen.Dieser Prozess wird sehr wahr genommen physisch ,Psychisch.Von vielen wird einen Enge wahrgenommen auch das gefühl eingeengt werden.Das Bewusstsein Öffnet sich .wir könnten es vergleichen mit einem säugling der die geburt erstrebt da ihm der raum in dem er sich bewegt zu eng geworden ist.Körperlich sind weiterhin Knochenschmerzen,schmerzen im lendenwirbel bereich,Müdichkeit.Auch plötzliche Tränenausbrüche,Wutausbrüche,das aufflackern diverse Ängste.

 

  • Εἶ.
  • Ei.
  • „Du bist.“

Nach der Überlieferung Charmides sowie Plutarchs war dies die „dritte apollonische Weisheit“ in Delphi neben:

und

Inwieweit es das Portal zierte, ist ungewiss. Nach Plutarch war sie vermutlich eine gesprochene Antwort der Besucher des Tempels auf die Inschriften. „Gnôthi seautón“ war anfänglich möglicherweise das Begrüßungswort des Apollon an die Besucher. Hier schreibt der Geschichtsschreiber Plutarch:

  • Beim Eintreten spricht der Gott sozusagen jeden von uns mit seinem „Erkenne dich selbst“ an, was zumindest so gut ist wie „Heil!

Als Antwort darauf erwiderte der Besucher dem Gott „Du bist“.

Plutarch schreibt weiter: „Wir antworten dem Gott mit ’eî, indem wir ihm die Designation übertragen, die wahr ist und in sich keine Lüge birgt und zu ihm allein gehört und zu keinem anderen, nämlich die des Seins…

  • Existierte indes nur die eine, einzige Welt (wie auch Aristoteles annimmt), 
    so sei sie doch gewissermaßen aus fünf Welten zusammengesetzt und zusammengefügt, 
    von denen die erste aus Erde, die zweite aus Wasser, 
    die dritte und vierte aus Luft und Feuer bestehe, 
    während die fünfte von einigen Himmel, von anderen Licht, von wieder anderen Äther, 
    von noch anderen geradezu fünfte Substanz genannt werde, 
    deren Natur es allein von allen Körpern gemäß sei, sich im Kreise zu bewegen, 
    ohne daß dies durch einen Zwang oder sonstwie bewirkt werde. 
  • Daher hat er auch fünf als die schönsten und vollkommensten Formen in der Natur erkannt: 
    die Pyramide, den Kubus, den Oktaeder, den Ikosaeder und den Dodekaeder, 
    und jeden von ihnen gemäß seiner Zugehörigkeit jeder der fünf Welten zugeordnet.

14 DEZEMBER

 

Die  intensivität der energetischen Bewegungen ist weiterhin in einem hohen Level auch die solare Aktivität repräsentiert sich ebenfalls in einem anhaltend hohem Grindniveau.Alles sein besteht aus den 4 Elementen das was aber was die Elemente in Bewegung  hält und ordnet ist das 5 Element es ist die Geists ursubstanz Photonenenergie.Genau diese Photonen strömen ein sie gelangen aufgrund ihres geordneten zustandes bis in den Zellkern.Wie gesagt alles sein besteht aus den 4 Elemente diese stehen in verbindung und kommunizieren untereinander mit der Photonenenergie .

 

Photonen/Biophotonen als Ordnungsgestalter

Photonen, also Energiequanten des Lichts, regeln viele Abläufe auf der Erde. Man könnte sagen, sie sind als Ordnungsmacher aktiv. Diese Rolle füllen die Biophotonen auch auf Zellebene aus.

Jede Störung des Biophotonenfeldes (bzw. von Ätherkörper / Seele) breitet sich mit Lichtgeschwindigkeit über den gesamten Organismus aus und reguliert auf diese Weise das System mittels Rückkopplung und strukturiert es auch so. 
Da aber die Ordnung in einem beliebigen System nicht von selbst aufrechterhalten bleibt, müssen einzelne Biophotonen ständig jede entstehende Unordnung nach außen melden.
Diese Rolle zwingt ihnen automatisch die Fähigkeit auf, auch im Innern des Organismus Informationen zu übertragen und ist so für die Informationsübermittlung zur Gestaltbildung im Organismus verantwortlich – z.B. für die Form und Größe von Herz, Niere und Leber.
Wegen dieses ständigen Energieverbrauches ist es extrem wichtig, daß die Zellen ständig ausreichend Energienachschub (durch Photonen = Biophotonen) erhalten. Daher ist es sehr wichtig, aus der Sonne bzw. Natur möglichst hoch mit Biophotonen angereichertes Licht, Luft, Wasser, 

Die verbindung zu den Natürlichen Feldern war seit langem gestört vieles unverarbeitetes und nicht erledigtes hat den raum eingenommen so das entwicklung kaum stattfand eher stillstand.Die Lichtenergie Reinigt bis zur kleinsten Zelle ordnet und integriert das neue.Ich würde sagen es ist einer der grössten Entgiftungsprozesse die unser system erlebt.Bei diesem brechen viele eingekapselte Konflikte ,Traumata die von Generation zu Genaration weitergegeben wurden.Unser Erdelement nimmt es wahr mit Knochenschmerzen,Zahnschmerzen alle festen struckturen das auch viel mit krieg zu tun hat,Die Emotionalen ausbrüche ist das Wasser Element Wut ,trauer,Angst,verzweiflung kommen nach oben und werden weggespült mit Tränenausbrüche.Auch das Luftelemet das durch die Gedanken representiert wird neue geordnet eine Leere im Kopf wird Wahrgenommen auch lücken im denken und momente des plötzlichen vergessens.Das Feuerelement wird wahrgenommen im Element Feuer bereich verdaung unverdautes unverarbeites geht in die verarbeitung und bearbeitung Magen ,Darm,Leber weden verstärckt wahrgenommen.Altlasten werden abgeworfen Neuer Raum entsteht neue Wege öffnen sich.

 

23  DEZEMBER

 

Was für eine energetisch Bewegende Zeit die Energien treffen mit so einer intensivität und geschwindichkeit ein das alles bis zur kleinsten zelle durchgeschüttel wird.Die solare Aktivität war ist und bleibt weiter in einem sehr hohen Aktivitätslevel . Bewegung das Mass aller Dinge.Es ist eine durchgreifende Qualitätskontrolle alles was nicht der entwicklung dient wird entfernt.Ich würde gerne das beispiel eines Baumes nehmen damit er Kräftig wird mit starken Ästen und auch die Blätter die strahlen der Sonne von oben aufnehmen kann braucht er starke Wurzeln die ihn fest in der Erde verankern und eine gute Erde die ihm die Nährstoffe gibt die er braucht .Die energetische bewegungen bewirken eine reinigung unsere Wurzeln und auch unserer Erde ich bezeichnen damit den Geist der stark verunreinigt war so das unsere Wurzeln genährt wurden mit informationen die das ganze system vergiftete ,übersäuerte.Jede Aktion beginnt schon im Gedanken und das setzt enorme Energie Frei diese geht nicht ins nichts verloren sonder schwebt im den Raum  .Und nicht jeder dieser geistespartikel haben die gleiche Frequenz.Das heist wir sehen oder verbinden uns mit denen die ausgesendet werden.Licht ist das Transportmittel dieser Geistsupstanz.Je niedrig schwingender eine Information ist desto mehr Licht wird verbraucht.Unverarbeitet Konflikte verbrauchen Enorm viel Lichtenergie.Die alten GriechenSprachen über den Eros  der heute Fälschlicherweise mit der Liebe gleichgesetzt wird .Erotisi heist Frage .Und genau um das geht es der Eros verspürt Mangel und durch die verbindung sucht er Antworten auf das was ihn belastet oder sein eigenes Licht kostet.Aber der Eros istauch eine möglichkeit oder das zündlein um sich in die entwicklung zu begeben und das schönen in sich selbst zu suchen und auf der ebene der Agabe zu gelangen die nicht an Anhaftung und Begehren gekoppelt ist sondern Akzeptanz ,Toleranz und erreichter Glückselichkeit.Die einströmende Energie legt schicht für schicht das Frei aus dem unser wares wesen ist die AGAPE die immer zum AGATHON =das Gute strebt.AGA+THON=AGA=AGAPE THON=THEON=Göttlich durch Bewegung und verbindung das erreichen der vollständichkeit

Der mythische Eros ist nach dieser Darstellung nicht – wie in einer verbreiteten Überlieferung – der Sohn der Göttin Aphrodite, sondern er wurde an dem Festmahl, das die Götter anlässlich von Aphrodites Geburt hielten, gezeugt. Seine Mutter Penia, die personifizierte Armut, kam als Bettlerin zu dem Mahl und traf dort den betrunkenen Poros („Wegfinder“). Poros ist die Personifikation der Findigkeit, die stets einen Ausweg findet und den Weg zu Fülle und Reichtum bahnt. Ihm fehlt aber, wie seine Betrunkenheit andeutet, die Fähigkeit des Maßhaltens.[12] Um ihre Bedürftigkeit auszugleichen, wollte Penia von ihm ein Kind empfangen. So kam es zur Zeugung des Eros, der sich später der Göttin, deren Geburtsfest zur Begegnung seiner Eltern geführt hatte, anschloss und ihr Begleiter wurde. In seinem Naturell verbindet Eros die Eigenschaften seines Vaters mit denen seiner Mutter. Von der Mutter hat er das Prinzip des Mangels geerbt, daher ist er arm und unansehnlich, barfuß und obdachlos. Vom Vater hat er seine Tatkraft und Schlauheit, seine Zauberkunst und die starke Neigung zum Schönen und Guten, die ihn antreibt. Da die Weisheit zum Schönen zählt, ist er auch ein Philosoph („Weisheitsliebender“). Ihm fehlt Einsicht, doch strebt er eifrig danach, da er sich dieses Mangels bewusst ist.

Wie der mythische Eros trachten auch die menschlichen Erotiker nach der ihnen fehlenden Fülle, nach dem Schönen und Guten. Sie wollen das Erstrebte mit allen Mitteln für sich erlangen und dann dauerhaft besitzen, um glücklich zu sein.

Auch in diesem Mythos wird der Liebende unter dem Gesichtspunkt seiner Mangelhaftigkeit ins Auge gefasst. Er leidet unter seiner Bedürftigkeit und setzt als Erotiker seinen ganzen Erfindungsreichtum ein, um sie zu beheben. Eros selbst, das Urbild des Erotikers, kann kein Gott sein, denn als solcher wäre er schön und glückselig, nicht unansehnlich und bedürftig. Er ist aber auch kein Sterblicher, sondern ein Mittelwesen, ein „Dämon“ (daimon), der zwischen Göttern und Menschen steht und zwischen ihnen vermittelt. Sein Name steht für den Impuls zur Vervollkommnung, der die Menschen zur Höherentwicklung antreibt und damit zur Annäherung an die Sphäre der Götter. Sokrates betont, dass Eros den Menschen veredle und dessen bester Helfer sei. 

Platon hat in seinem Mythos auch den Mangel hervorgebracht .Es geht um die suche nach der ganzheit der verlustwas als Archetypische Information in uns gespeihert ist die Trennung von der Urquelle .Überwinde ich diesen Mangel erkenne ich auch das Licht in mir was mich in verbindung bringt mit der Ganzheit:

Dem Mythos zufolge hatten die Menschen ursprünglich kugelförmige Rümpfe sowie vier Hände und Füße und zwei Gesichter auf einem Kopf. In ihrem Übermut wollten sie den Himmel stürmen. Dafür bestrafte sie Zeus, indem er jeden von ihnen in zwei Hälften zerlegte. Diese Hälften sind die heutigen Menschen. Sie leiden unter ihrer Unvollständigkeit; jeder sucht die verlorene andere Hälfte. Die Sehnsucht nach der verlorenen Ganzheit zeigt sich in Gestalt des erotischen Begehrens, das auf Vereinigung abzielt. Manche Kugelmenschen hatten zwei männliche Hälften, andere zwei weibliche, wiederum andere eine männliche und eine weibliche. Je nach dieser ursprünglichen Beschaffenheit des ganzen Wesens weisen dessen getrennte Hälften eine heterosexuelle oder homosexuelle Veranlagung auf. Dieser Mythos deutet auf einen Kernbestandteil der platonischen Liebestheorie, die Erklärung des Eros als Mangelphänomen. Das erotische Begehren wird als Wunsch nach Behebung eines Mangels und nach Erlangung von Ganzheit oder Vollkommenheit interpretiert.[10]

 

30 DEZEMBER

Die energetischen Bewegungen sind weiterhin sehr Aktiv  auch die Sonne setzte ein zeichen für diese bewegende Zeit mit somanchen erruptionen und sie bleibt weiterhin in einem erhöhten Level.Das Thema ist züruck zum wahren wesen unserer Seele.Als sie die Bühne betrat sollte sie sich entwicklen ,erkennen,und durch wissen weisheit erlangen.Durch verwicklungen wissen erlangen und weise werden um neue entscheidungen zu treffen und sich weiterbewegen.Doch statt den willen zu stärken um aus dem alten zu lernen und zu erkennen wurde eher der Fokus aufs wollen gerichtet das haben wollen was zu ergebnis hatte nur nach aussen sehen und fixiert sein der Illusion das Glück liegt dort drausen und man soll es jagen und fangen .Das gefäss wurde gefüllt doch das innere blieb leer.Dieser Weg züruck zum Wesen unsere Seele ist sehr Mühsam und anstrengend viele Gewänder sind auf sie drauf die sie erdrückt ja fast sogar zerdrückt haben.Bei diesen enormen Bewegungen fällt ein Gewand nach dem anderen nieder und da ist man auch gezwungen den Dreck und staub zu sehen der auf sie drauf lag.Es ist zusammengesetzter Dreck aus Schmerz.Leid,und nicht erlöste Trauer.Dieser Prozess fordet viel Energie und somanche Tränen die Balsam sind für die Wunden die nie wirglich ausgeheilt sind für uns aber auch für die Ahnen.Obwohl alles dem einen entstammt dem AGATHOS wurde auf der Bühne der Dramen die einzige entwicklung darin gesehn aus den Kriegen und Machtkämpfen als Sieger hervorzugehen .Viele Illusion fallen im einzelnen wie auch in der Masse wie sehr der bisherige  Weg uns noch tiefer in die höhle des Platons getrieben hat und immer weiter von unserem eigenen Licht und unserer Kraft entfernt hat.Für mich sind in dieser zeit viele illusionen zusammengefallen die ich in der vergangenheit Krampfhaft zusammengehalten habe dafür habe ich aber viel von meiner Kraft zurückbekommen und es wird noch mehr kommen.Kraft die ich investiert habe um dieses Theaterstück im laufen zu halten.Zu erkennen wo unsere energie hingeflossen ist ist wie ein befreiungsschlag.Seine Kraft nicht mehr den faulen  modrigen struckturen zu überlassen heist auch einen grossen schritt in die selbständichkeit und eigenverantwortung zu gehen.Es ist ein spüren in emotionalen Gefilder aber eine extrem ansteigende sensibilität für viel feinere energien die eher mit den inneren Augen wahrgenommen werden.

 

Willst du den Körper heilen, mußt du zuerst die Seele heilen.

Platon (427 - 348 od. 347 v. Chr.)

 

 ist das Zurück zu
Wesen unserer Seele,

 7 JANUAR

 

Seit den 4 Januar haben die energetische Bewegungen sehr stark zugenommen auch die solaren Bewegungen zeigen sich in dem gleichen Aktivitätslevel.Es sind energien die einen auflösenden Aspekt haben und das wird sehr intensiv wahrgenommen sehr emotional sehr schmerzlich ,tief trauernd.Innerlich wird man durchgewirbelt .wie geschrieben es ist eine auflösende und Heilende Kraft gleihermassen es ist die Kraft die das ganze universum durchwebt.Wie ein großer  Spiegel der in jede ecke strahlt rein glänzend und in ihm spiegeln sich alle möglichen Muster ,Farben .Ein spliter von diesem Spiegel ist in uns und er spiegelte sich im aussen.Doch dieser spiegel hatte oft seinen Glanz verloren und ich könnte ruhig sagen er wird jetzt poliert.Der zugang züruck zu unseren wahren Natur der Liebe .Es ist ein zusammenführen des Mikrokosmos mit dem Makrokosmos.Die ganze Natur ist verbunden mit dieser Energie erst die Begegnung mit ihr lässt leben entstehen,sie zeigt sich immer wieder neu in Farben, Formen ,Muster es ist eine unerschöpliche Kraft Bewegung und Begegnung sind ihre hauptaspekte .Diese Kraft drückte sich auch durch uns aus durch unsere Begegnungen und Bewegungen(innere entscheidungen,verstehen ,und erfahren)die liebe verstehen und sich öffnen und weise werden und eine reifen Geist erreichen einen bewusten Geist.Den wen alles Physische zerfällt bleibt nur die information übrig und im nächsten zyklus kann diese in einer weiteren form der entwicklung gehen.Was meine ich mit zusammenführen des Mikrokosmos mit Makrokosmos .Man kann sich das so vorstellen das der Mikrokosmos was die 3dimensionalität ist als ein Dreieck vorstellen und der Makrokosmos auch als Dreieck aber auf der spitze stehend die zwei treffen sich auf den zwei spitzen und die verbindung von einem zum anderen ist das Herzchakra was jetzt geöffnet wird Energie kommt von oben fliesst wirbelförmig nach unten in zeihen der 8 und steigt wieder nach oben .Diese zwei dreiecke überlappen sich das bekannte Hexagramm vereinigung von Männlich weiblich aufhäbung der Trennung.Plato hat diese Trennung durch den Mythos der kugelmenschen erklärt .Wir bewegen uns weg von der Emotion was sehr viel unser bewusstsein geprägt hat und wenden uns den Gefühl hin der Intution.

 

Das Hexagramm (griech.: hexágrammos - mit sechs Linien) ist ein sechseckiger Stern, der sich aus zwei überlappenden gleichseitigen Dreiecken zusammensetzt. Das Hexagramm gilt als Symbol für den Makrokosmos. In derAlchemie ist es auch ein Zeichen für die Gesamtheit der vier Elemente.

Und die Energie die diese zwei Dreiecke in verbindung bring ist das 5 Element die Lichtenergie Herzenergie Pythagoras hat mit der zahl 4 den Mikrokosmos gemeint und in die zehn als die vollkommenheit von der 4 bis zur 10 sind es 6 zahlen und die 6 ist symbolisch die zahl der selle des Lichtes des Makrokosmos.

Liebe und Weisheit

Liebe muss mit Weisheit gepaart sein, wenn sie heilsam sein soll.

 

Platon (* Athen 427 v. Chr., † ebenda 348/347 v. Chr.)

... Liebe ist die Sehnsucht nach der Ganzheit, und das Streben nach der Ganzheit wird Liebe genannt.

Sich selbst zu kennen, ist die erste aller Wissenschaften.

 

22 JANUAR

 

Es sind weiterhin starke ,enorme,extreme energetische Bewegungen in gange .Insbesondere hat sich am 11 Januar ein Teil verabschiedet der charakteristisch für das Netz der Matrix emotional  :Verlust.Trauer,Schmertz.Die solare Aktivität anfangs sehr Aktiv doch dan anscheinend Ruhig doch das ist nur ein schein auch ein Aspekt der Matrix.Die Wahrnehmung ist so fein geworden das wir mehr erkennen und das erzeugt auch eine innere Reibung.Diese Reibung findet nicht nur in uns statt sondern auch in ganz anderen ebenen es ist die Reibund der zwei Pole ,der zwei Weg.Der eine wird durch den Würfel representiert die dreidimensionalität den matterielen Aspekt.Zwar haben alle beide Weg den selben ursprung doch in dem einen habe eher die beiden Pferde schwarz,weiss den Wagen gelenkt und nicht der Wagenlenker.Angst,Zorn,Lüge,Betrug,Machtkampf,Stress,Gier,Bedürftichkeit,Leid,Trauer das zu einen verschließen des Herzen führte.Der andere Weg hat sehr viel mit dem Tetraeder es ist ein Weg der Heilung, entwicklung ,es ist der Weg des Wachstums er bwegt sich nicht gemäss der spiegel der vergangenheit sondern nimmt neues auf und entlässt altes .Das Feuer steht symbolisch

Das Feuerelement (Tetraeder)

Das Tetraeder ist der Körper mit den spitzesten Ecken. Es besteht aus vier gleichseitigen Dreiecken. Diese werden zu vier Ecken und sechs Kanten zusammengeführt. Durch seine stachlige Form ist es ein Symbol für die Strahlkraft der Wärme und des Feuers. Dadurch wird leicht klar, warum Plato diesen Körper dem Element Feuer zuordnete. Das Feuerelement steht in Verbindung mit der Sonne. Ohne Sonne gäbe es keine Schöpfung. Die Sonnenenergie ist sozusagen Gottes Spiegelbild. Die Sonnenstrahlen lösen jede Art von Negativität auf.

 

 

 

 

 

 

In der Erzählung des Timaios sagt, dass die Hauptgenerierenden Einheit berücksichtigt zwei
Dreie>0
und der rechteckige gleichschenkligen Dreiecks.
Die zwei rechtwinklige Dreiecke sind die erste und grundlegende Elemente, aus denen
die vier Grundelemente der Natur, also synthetisiert. der Tetraeder-Feuer, Hexahedron
(Cube) -gi die Oktaeder-Luft und Ikosaeder-Wasser. Die Wahl dieser beiden Dreiecke
war nicht zufällig von Plato. Denn das Kosmogonie nach einem intensiven gebaut
Assimilation, die pythagoreische Vorstellung, dass die Zahlen sind der Schlüssel Zustand der
Welt und der Timaeus verbindet die Geometrie der Pythagoräer die Biolo

 

In der Erzählung des Timaios sagt, dass die Hauptgenerierenden Einheit berücksichtigt zwei
Dreie>0
und der rechteckige gleichschenkligen Dreiecks.
Die zwei rechtwinklige Dreiecke sind die erste und grundlegende Elemente, aus denen
die vier Grundelemente der Natur, also synthetisiert. der Tetraeder-Feuer, Hexahedron
(Cube) -gi die Oktaeder-Luft und Ikosaeder-Wasser. Die Wahl dieser beiden Dreiecke
war nicht zufällig von Plato. Denn das Kosmogonie nach einem intensiven gebaut
Assimilation, die pythagoreische Vorstellung, dass die Zahlen sind der Schlüssel Zustand der
Welt und der Timaeus verbindet die Geometrie der Pythagoräer die Biolo

 

er Erzählung des Timaios sagt, dass die Hauptgenerierenden Einheit berücksichtigt zwei
Dreie>0
und der rechteckige gleichschenkligen Dreiecks.
Die zwei rechtwinklige Dreiecke sind die erste und grundlegende Elemente, aus denen
die vier Grundelemente der Natur, also synthetisiert. der Tetraeder-Feuer,

Kohärenz als Grundprinzip biophysikalischer Informationsprozesse - Vortrag Prof. Dr. Fritz A. Popp

 

Aussagen 2014 Seminar Alchemie und Metaphysik Bernhard Regner

TimeToDo.ch 07.02.2014, Der Heiler mit dem Röntgenblick

 

 

„Es gibt keine Materie…Am Anfang ist alles Eins!“

„Das Fundament unserer Wirklichkeit ist nicht die Materie, sondern etwas Spirituelles, das gar nicht begreifbar ist. Schon der Ausdruck Fundament ist falsch, denn „Fundament“ ist an die Vorstellung von „Substanz“ gebunden. Besser sollte man sagen: Im Grunde unserer Wirklichkeit ist kein Fundament, sondern eine Quelle, etwas Lebendiges. Deshalb ist es unsere Aufgabe, diese Lebendigkeit zu erkennen, um wieder den Freiraum zu gewinnen, in dem wir unserer Problem suchen und lösen können…“, – so Hans-Peter Dürr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

.
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Erkenne dich Selbst