Erkenne dich Selbst
Erkenne dich Selbst

Energetische Bewegungen/Zeitqualität 3

28 Septeber

Heilige Zyklen spielen eine fundamentale Rolle in der Entwicklung,die Unterschrift Gottes ist zyklisch und inerhalb des entwicklungsprozesses wird sie spiralformig.Es gibt die Megazyklen von 200.ooo Jahren das ist die Monade der Seele die ,das platonische Jahr eine Zyklus Von 25.000 Jahren was in beziehung steht mit dem grossen zyklus des Tierkreiszeichens. Der Zyklus von 1000 Jahren das steht in beziehung zu dem 1000 blättrigen Lotus dort ist auch die schöne Helena aus der Iliada von Homer die Kleine Zyklen inerhalb der Grossen und alles befindet sich in einer ständigen wechselwirkung das cals ziel hat die ausdehnung und entwicklung.Für Pythagoras war die eins kein strich sondern ein Kreis mit einem Punkt in der mitte eine Monade .Das höchere Selbst erlebt sich innerhalb eines Zyklus und gleichzeitig in verschiedenen manifestations formen und bei jedem entwicklungsprozess begibt es sichin einen universellen Alchemistischen Prozess der Reinigung.Wie in einem früherem Text geschriebe jede Form ist der ausdruck eines inneren Kerns von Konzentrierter Energie die durch solch einen Prozess befreit gespallten und neu Definiert wird.Das Raumbewusstsein wird wahrgenommen in und mit all seinen Facetten ab den moment wo dieser Kern Aktieviert wird erst da wird der Ton gesehn und die Farbe gehört einer der wichtigsten Rollen spielt da aus eigener erfahrung die Zirbeldrüse bei jeder wahrgenommene Aktivierung folgte eine enorme Bewegung der ereignisse und gleichzeitig viel so eine Art Filter der mich auch in einer inneren reinigung brachte die als Konfrotation erlebt wurde.Und so ist es das viel um uns und in uns als Konfrotation erlebt wird weil alles was geglaubt wurde oder erfahren wurde sehr intensiv wahrgenommen wird und dan zerfällt.Über den Ton und die Farbe als hören =schwingung und sehen =Form und ihre alchemistische veränderung haben die Griechen  in dem Wort EUROPI =weitsicht .ich würde se Feldsicht bennen und EUROTAS  ein Fluss der sich in Peloponnes befindet und er entschbringt aus arkadien EVROTAS =EURO +OTAS Weites Hören heute würde man das tranzdimensionale hören der schwingungen.Und als Homer die Odyssea geschrieben verbarg er in diesem Epos nichst anderes als den Weg der Menschheit und auch eines einzelnen der seine bedürftichkeit ,schmerz und leid überwinden muss und soll den das Meer ist ein symbol für aufgewühlte Emotionalität um nach Ithaka zu Kommen was wiederum ein symbol ist für Ethik und hier wird nicht die ETHIK des niederen Menschlichen denkens gemeint sondern die ETHIK der 5 Ebenen :AGATHI WOULISI=der Wille um das Gute zu erreichen,ITHIKI NOIMOSINI=Ethische Intelligenz verbindung mit dem Reinen Geist und SOFIS FILOTITOS=Weise Liebe .Das wahr auch das fundament von der Tetraktis des Pythagoras.Auch Plato hat in seinem Symbosium über die verbindung des niederen mit dem Oberen geschrieben aus dem dan die geburt des Eros resultierte im Mythos Von Penia und Poros

Penia (griechisch Πενία oder Πενίη Penie) in der griechischen Mythologie die Göttin und Personifikation der Armut.

Sie musste sich sogar den Samen des Poros (Gott des Überflusses) rauben, um Eros (röm. Cupido) zu gebären, der dann von Aphrodite aufgezogen wurde:

„Als nämlich Aphrodite geboren war, hielten die Götter einen Schmaus, und mit den anderen auch Poros, der Sohn der Metis. Als sie aber gespeist hatten, da kam Penia, um sich etwas zu erbetteln, da es ja festlich herging, und stand an der Türe. Poros nun begab sich, trunken vom Nektar – denn Wein gab es damals noch nicht –, in den Garten des Zeus und schlief in schwerem Rausche ein. Da macht Penia ihrer Bedürftigkeit wegen den Anschlag, ein Kind vom Poros zu bekommen: sie legt sich also zu ihm hin und empfing den Eros.“

 

Hier entwickelte Plato die Theorie der ausgehenden kosmomagnetische Energie und ihre ausdehnung der EV-POROS =ausgehender überfluss ,reich.leicht

PENIA=Der umlauf

Garten des Zeus =ist das Ätherische  FELD ein zwischenfeld innerhalb der 7

und hier kommen wir in dem Kreis mit dem Punkt in der Mitte es sendet Energie dehnt sich aus und begimmt sich in diesem kreislauf des umfangs in einer immer neuen Form 

DIE 7 Ebenen 1.LOGOS

                            2MONADIKO/MONADE

                            3Geist

                            4ATHER

                             5 Der NOUS=Vernuft,Denken

                              6Emotionale

                              7 physische

 

Die drei unteren unterebenen entspringen der Penia 5,6,7 sie gehören der matterie an und die drei oberen 1,2,3 befindenden sich in einem überfluss der geistigen substanz

Und in der mitte befindet sich der Garten des Zeus der Äther von dem auch gesagt wurde Atheri NEON  ÄTHERI GAMON die geburt des neuen  und das wort NEON=NEU=NE +ON =DAS Apollonische EN das eine und das ON was für Parmenides das seiende wahr :

In diesem Ätherischen Garten wird der Eros geboren die Kraft die einen beflügeld um sich nach oben zu bewegen um sich mit dem Kosmomagnetischem Arhaischem zentrum zu verbinden von wo auch unsere Planetarische Reise begonnen hat.

 

ABHANDLUNG eines NEUPLATONIKERS und PHILOSOPHEN:

Πνεύμα : Π – Νεύμα :GEIST:Π-zunicken,wincken,auch Zeichen
Πύλης Νεύμα / Πύρινο Νεύμ:Zeichen des Tores /Feuriges Zeichen

Der Geist ist die Blüte der Matterie,weil er der Kern der anfang wahr.

Diachronisch ist alles Matterie und Geist.Die Matterie ist Geistige Kraft und 

der Geist gereinigte strahlung-Matterie.Das Wort Geist ist kennzeichnung für 

Feurigen oder Glühenden umwandlungsprozess.Und weil der Geist sich nie in 

einem statischen zustand befindet sonder vibriert in einer immer neueren Aktualisierung 

darum zeugt das wort PNEVMA in der Onomatopoesie den Feurigen Wink des

Kosmologischen Aufstiegs.Es wird hier hingewiesen auf die magnetischen vibrationen die

die aus dem Kosmischen zentrum entspringen der höchste Kordinator

Aber der Geist ist zugleich auch das Kostbarste Primum Mobile des Universums

weil eine wahre geistige strucktur unmöglich gebildet werden kann von zufälligen

zusammengeführten elementen der Kosmischen  schöpfung.Weil der Geistv enthält

Kampf,selbstbeherschung,Psychogesundhei,uneigennützigkeit,ein kodex von werten

Herzlichkeit,schöpfung

KAMPF:wel ohne geistige kämpe kann keine rüstung gebildetb werden und es kann so kein sieg errungen werden

SELBSTBEHERSSUNG:Weil ohne das zusammenführen der geistigen wissens und erfahrungen und die bereitschaft bei jeder geistigen bedrohung keine entwicklung stattfinden kann

GESUNDHEIT:Weil ohne gesunde Geistige Nahrung(den die feurigen Photonische Deriva sind die einzige Nahrung die es braucht)wird die metamorphose ungenügend und mangelhaft sein,es wird nur ein oberflächiger schein sein

UNEIGENUTZIGKEIT: weil dasGleichgewicht der geistigen Arbeit nicht
mit irgendwelchen proprietären Belohnungen, gleichgesetzt werden kann da derStrahlungseffekte im ganzen 
Raumsich verteilt  mit einer großen 
Schwingungsladekapazität.

KODEX VON WERTEN:ohne geistige Werte,können 
die maximalen realen Schnittstelle  derZertifizierung des
kosmologische Prinzip unmöglich erfahren und gelebt werden

HERZLICHKEIT:Weil ohne die Musikalische therapeutische Wärme des Herzens kkann der feurige aspekt des geistes nicht  in die vereinigung und ausdehnung gehen es können sich keine früchte entwicklen

SCHÖPFUNG: Weil ohne schöpfung die choriograpische entwicklung der ideen unausgeführt bleiben

Weil der Geist aus den Maximalen Kosmologischen spitzen entspringt und es introjrktiert in die Matterie um ihre energetische schwingung zu erhöhen um so die psy unverwundbarchische energie zu verändern unverwundbar für die verunreinigung der entropie

Das ist der Geometrische Grund wieso der Geist eine spiralförmige strucktur hat und die Matterie zyklische

Der Kreis gewährleist die umdrehung und diese für die vibrationen die gebraucht werden um feinstöfliche energien freizusezten- Während die spiralförmige Struktur des Geistes, den Abstieg der Ideen und ihre introjection in der zyklischen strucktur der Matterie und ermöglicht eine aktualisiertenspiralförmigen aufstieg der Heraklischen Seele

und die Lumineszenz der geistigen Energie die sich mit jeder prüfung oder stadium was sie überwindet erhöht wird oder vermehrt Weil die Kosmologische methodik empfiehlt die Feurige umwandlung der Matterie in Psychische Energie und durch sie die Photonische befreung des Promethischen Kerns Und dies kann nur in einem Bestimmten rythmus geschen und in gegeben zeit ein übereilter oder gezwungener ausgang des geistigens kerns aus der Matterie führt zur Tragodie.

 

 

 

 

 

 

 

9 AUGUST (TEIL 1)

Vibrationsenergie aus einer Quelle außerhalb unseren Sonnensystems durchdringen jede Ebene der Existenz Heilend und Neustrukturiend .Das erscheinungsbild Mensch ein abbild des Magrokosmos seine 7 Tore verbindung zur allen ebenen der existenz /tranzendentale Tore eingegliedert in ein Sonnensystem was wieder durch die Planeten in verbindung steht mit weiter Systemen und auch sie habe ihre Tore die das ermöglichen. Und auch sie haben ihre Polare Gegensetzen und erleben ein entwicklung der neuwerdung.Unser jetziges Sonnensystem ist das zweite es ist weiblich und entspringt dem ersten strahl.Es ist der Strahl der Liebe und drückt den Magnetismus aus.Die Liebe soll in integriert werden in ihrer Höchsten Ebene durch das integrieren der höchsten Geistigen Axiome .Das wurde eingeleitet durch die ankunft des Jesus der in sich den Christus Aspekt trug.Der Eros ist Männlich er ist Elektrisch und schnell aber seine Werke Nähren nicht und haben auch keine Langfristigkeit .Die Liebe aber und hier geht es um die FILOTIS SOFIA was heißen soll um die freundschaft die auf weisheit basiert um eine verbindung die nährt und in die Tiefe geht um die das gemeinsame ,das Langfristige als ziel hat.Der archetypus der grossen Mutter hat sich noch nicht gezeigt erst wenn das passiert werden sich auch alle Höheren Ebenen Öffnen und jedes Wesen wir bewusst der Kontakt mit diesen Ebenen haben dann wird es ein verbindung zwischen Männlich und Weiblich geben und genau diese werden sich dann im 3 Sonnensystem neu entfalten können wo die Männliche Energie Vorherrschend sein wird und es wird um den willen für das gute Gehen der Göttliche Wille.Das Wort AGAPI =Liebe im Griechischen entsprigt von AGO+PAN+ZOI=AGO =Führung ,Weg  PAN =Alles  ZOI=Leben

ἄγω (Altgriechisch

 

Bedeutungen:

  • aktiv:
  • [1] eine bestimmte Richtung geben
    • [a] führen, fahren

 

 

 

So  repräsentiert der  Ganze ödipale Zyklus die Entwicklung in zwei richtungen nicht nur einer sympolischen Person sondern Ödipus steht für die Planetarischen Zyklen der Menschheitsentwicklung wodurch die verweigerung der neuordnung und Neuausrichtung ein erneuter Fall folgte und dies zum Tartarus Führte und zur Blindheit also zur absoluten unbewusstheit die nur überwunden werden konnte durch die Führung der Antigone was soviel bedeutet wie gegen die vererbungen also nicht altlasten weiter förden sondern entfernen und integrieren dann erscheint Thesseus er besiegte den Minotaurus er schaffte es Alle niedere Aspekte der Ilussion zu erkennen und aus dem Labyrinth der verwirrtheit zu entkommen und durch seinen Tanz in Delos ,was in beziehung steht mit dem DELTA der Pythagorea und dem Elos was in beziehung steht mit der Sonne Weisheit zu erlangen und Harmonie Der Tanz ist der Rythmus. Er erlangt die 4 einweihungen zu erlangen um die 5 zu bekommen die dem Sirius entspricht dem 5 Element.Ödipus der die nur dem Schein traute und nicht hinder jeder Form die quintessenz erkannte.Ödipus tötete seinen Vater an einer strassenkreuzung mit dem Namen gespaltener Weg hier treffen wir den geöffnetenWürfel der ein Kreuz entstehen läst dann wird ein jeder mit der Vergangenheit,Gegenwart ,Zukunft konfrontiert und die Wahl die getroffen wird gegen oder für eine entwicklung.Ödipus hat sich dagegen entschieden er lies sich durch die Kräfte der Emotionalität oder der niederen Instinkte Leiten und das drama nahm seinen lauf.Das Orakel hat ihn gewarnt genau wie seinen Vater doch beide ignorieten es und gaben sich ihren Egoistischen zwecken hin.Der Vater Laios wie im vorigem Text geschrieben bedeutet eine versteinerung des Geistigen Aspekts und schwerfälligkeit dafür eine beschleunigung der Wünsche, Bedürfnisse.Es war eine bewegung in einem Zeitalter wieder des Taurus  und ins Labyrinth den wie das Tierkreiszeichen der Erde ist das  ganze Sonnensystem In ein Planetarisches Tierkreiszeichen eingebunden.Laios Bedeutet auch verbindung mit dem Dunklem der missbrauch des Chrysippos symbol für goldene Energie ,Bewusstsein.Auf der Physische Ebene gier ;besitz,Missbrauch von Macht ,ausschweifungen .Laios veletzte drei kosmische gesetze der Polarität.der Resonanz und des Ausgleichs.Iokasti Mutter und Ehefrau Zugleich bedeutet IO+KASTA  IOKASTOS wahr der Sohn des AIOLOS was wieder bedeutet der Wind einer Kaste verbreitet den Virus .Die verbindung des Sohnes mit der Mutter ist symbol für das neue was Entsteht was sich mit der Wurzel verbindet wen die Wurzel vergiftet ist wird es auch angesteckt vom selben virus wen es nicht die reife erlangt hat um sich zu schützen oder es sich bewusst zu machen.Löste Ödipus wirglich und wahrhaftig das Rätzel ;nein den er suchte nicht nach der Wurzel sondern begab sich nur oberflächlich ,ignoriert und verdrängte .Schauen wir uns mal die Sphinx an und ihre symbolische bedeutung.

 

 

Naxos-Sphinx, um 570 v. Chr. (10 m hoch, Archäologischen Museum von Delphi)

Die Sphinx (griechisch Σφίγξ „Würgerin“) oder Phix (griechisch Φίξ) der griechischen Mythologie war die Tochter des UngeheuersTyphon und Echidna und somit Schwester von HydraChimäraKerberos und Orthos. Sie galt als Dämon der Zerstörung und des Unheils.

Mythos[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Sphinx hielt sich auf einem Berg außerhalb von Theben auf und gab den vorbeikommenden Reisenden ein Rätsel auf. Diejenigen, die das Rätsel der Sphinx nicht lösen konnten, wurden von ihr erwürgt und dann verschlungen. Das Rätsel lautete: „Was geht am Morgen auf vier Füßen, am Mittag auf zweien und am Abend auf dreien? - griechisch: τί ἐστιν ὃ μίαν ἔχον φωνὴν τετράπουν καὶ δίπουν καὶ τρίπουν γίνεται“ (deutsch: „Was ist es, das eine Stimme hat und vierbeinig, zweibeinig und dreibeinig wird?“)[1] Ödipus löste das Rätsel, dessen Antwort „der Mensch“ ist: Als Kleinkind krabbelt er auf allen vieren, als Erwachsener geht er auf zwei Beinen und im Alter braucht er einen Stock als drittes Bein. Als Ödipus die richtige Antwort sprach, stürzte sich die Sphinx von ihrem Felsen und starbTheben war befreit, aber das tragische Schicksal des Ödipus nahm seinen Lauf.

 

Typhon (griechisch Τυφῶν Typhón, auch Τυφωεύς TyphoeusΤυφάων Typhaon) ist als Sohn der Gaia und des Tartaros eine Gestalt der griechischen Mythologie.

Gaia vereinte sich mit dem Tartaros, um sich für die Niederlage ihrer Kinder, der Titanen und Giganten, an Zeus zu rächen. Sie gebar den Typhon in den Korykischen Grotten bei Korykos in Kilikien im südöstlichen Kleinasien, so dass er ebenso wie Zeus in seiner eigenen Jugend ungestört heranwachsen konnte. Er wurde als unbeschreiblich grässliches Ungeheuer, als Riese mit hundert Drachen- oder Schlangenköpfen dargestellt, wobei diese in der Sprache der Götter und vieler Tiere sprechen konnten.

Die späthellenistischen Griechen setzten Typho

 

Echidna (Mythologie)

 
 

Echidna (griechisch Ἔχιδνα) ist eine Gestalt der griechischen Mythologie, die zur Mutter zahlreicher Ungeheuer wurde.

Es gibt unterschiedliche Erzählungen über ihre Abstammung. Dementsprechend war sie die Tochter des Phorkys, eines Alten des Meeres, und der Keto, einesMeeresungeheuers, oder aber der Kallirrhoë und des Chrysaor, der dem Leib seiner Mutter Medusa entsprungen war, als Perseus diese enthauptete, oder auch der Gaia und des Uranos.

Als „ein unsagbares Scheusal, halb schönäugiges Mädchen, halb grausige Schlange, riesig, buntgefleckt und gefräßig“ (HesiodTheogonie 295–332), war sie ein anscheinend nicht nur furchtbares, sondern auch fruchtbares Ungeheuer. Typhon – den Gaia von Tartaros empfangen hatte, um sich an Zeus zu rächen, so dass hier, falls es sich um dasselbe Ungeheuer handelt, womöglich eine Geschwisterehe geschlossen wurde – zeugte mit ihr den zweiköpfigen Orthos, den dreiköpfigen Höllenhund Kerberos und dieHydra, die auch als die „Lernäische Schlange“ bezeichnet wird.

SYMBOLISCHE BEDEUTUNG 

ECHIDNA beutet die Wiedergeburten und das Karma was jeder mitbringt und sich in schwierichkeiten zeigt sie zu überwinden und dadurch zu wachsen und zu reifen und sich immer mehr der entwicklung hingeben und das goldene fliess zu finden.Unser ganzes Sonnensystem trägt in sich auch ein karma das jeder von uns aufgerufen ist zu erlösen die echidna steht in verbindung mit dem oroboros ofis .Orthos ist die Neue Wurzelrasse die durch die Alte entstanden ist eine gestalt die in sich einen sehr gefährlichen teil enthält aber auch die möglichkeit hat durch das lösen des rätsel sehr hilfreich und einen neuen weg zu finden.Nun züruck zur Sphinx .Sie hat ihr Rätsel von den MIOUSES bekommen und sie stammt aus Äthiopien ,was bedeutet sie hat ihr rätsel von den MIOUSES=MOUSES ,ÄTHIOPIEN =ÄTHERISCHES FELD .

Das rätsel  auf allen viere bedeute der Tierische zustand des Menschen die Physisch er geschlossene Kybus die drei steht in verbindung mit dem tripus des Apoll und der Alte sollte heilig sein ALT=GEROS =IEROS der Alte hat in sich alle drei welten verbunden die Zwei die sichtbare und unsichbare Welt und zuletzt die 1 stimme  steht in bezug mit dem Apoll EN das EINE und wer nicht wirglich das Rätsel löst den wird sie auffressen und erwürgen.Ödipus hat das Rätsel nie wirglich gelöst des sie erschien später als seuche.Soviel über Ödipus der symbolisch für das Böse , Dunkle und sein wirken über viele ebene lösen des Rätsel bedeutet 1234 Tetraktys des Pythagoras und  öffnung der zentren und es führt zur Quelle alles seins.

Der zweite Teil bezieht sich auf TIRESIAS er erblindete auch aber aus einem ganz anderen grund er steht symbolisch für den TEIL der Menschheit der in sich das Feuer oder Zündung trägt um in Kontakt mit den anderen Ebenen zu Kommen und dem Sirius 

Teiresias

Teiresias ist in der griechischen Mythologie (griechisch Τειρεσίαςlateinisch Tiresias) ein blinder Prophet, der Sohn des SchafhirtenEueres und der Nymphe Chariklo, aus dem Geschlecht des Sparten Udaios.

Mythos

Teiresias war ein Priester des Zeus. Für seine Erblindung werden in der Mythologie mehrere Erklärungen angegeben. Nach Hesiod[1] war Teiresias zunächst ein Priester des Zeus, der, als er am Berg Kyllini auf ein Paar sich begattender Schlangen stieß, die weibliche tötete, woraufhin er in eine Frau verwandelt wurde. Teiresias wurde Priesterin der Hera, heiratete und hatte Kinder, darunter Manto. Nach sieben Jahren traf Teiresias erneut ein Paar kopulierender Schlangen, tötete diesmal die männliche und wurde wieder zum Mann.

Aufgrund der Erfahrung mit dem Leben sowohl als Mann als auch als Frau wurde er von Zeus und Hera gebeten, die Frage zu klären, welches Geschlecht, Mann oder Frau, in der geschlechtlichen Liebe mehr Lust empfinde – Zeus hatte sich für die Frauen, Hera für die Männer entschieden. Als Teiresias Zeus' Meinung unterstützte und offenbarte, als Frau neunmal so viel Lust wie als Mann empfunden zu haben, ließ die wütende Hera Teiresias erblinden, weil er den Männern das Geheimnis der Frauen preisgegeben hatte. Da Zeus dies nicht rückgängig machen konnte, verlieh er Teiresias zum Ausgleich die Gabe des Sehers und siebenfache Lebensdauer.[2]

Eine andere Erklärung der Erblindung des Teiresias ist die, dass er Athene nackt im Bad gesehen habe. Seine Mutter Chariklo bat die Göttin, dies rückgängig zu machen, was Athene jedoch nicht vermochte, 

 

Zuerst die erläuterung der erblindung des TEIRESIAS durch ATHENE .Die mutter TEIRESIAS hiess CHARIKLO

sie hate den selben Namen wie die Frau vom KENTAUREN CHIRON der ein HEILER und LEHRER war .Das bedeutet er vermochte die obenen astrale ebenen zu erreichen wo die LIEBE ihren sitz hat und die unteren zu erkennen und zu kontrollieren.TIERESIAS erblindete als er Athene nacht erblickte bei Bad an einer QUELLE mit dem Namen IPOKRINI.

IPOKRINI stammte vom PYGASOS als MEDUSA schwanger war vom POSEIDON enthauptete sie PERSEUS und es entsprang PYGASOS .Die enthauptung der Medusa bedeutet alle niederen uns nwegative Gedanken die sich in form von Extremer emotionalität oder Kranker form zeigen wen die entfernt werden da bleib ein echtes unverfälschtes gefuhl übrig das wahre echte  gedanken empängt den der Name Perseus bedeutet Morgendlicher Tau und wie viel bekannt ist empfängt man da die grösste energie und die reinsten gedanken. ATHENE steht für  

das ereichen der höchsten WEisheit in griechischen ATHANASIA (SIA) PYGASOS =PYGASIA(SIA) die letzten 2 Buchstaben IA  weisen auf der Tetraktia hin bekannt  bis in unseren Zeiten hin TETRAKTYS des PYTHAGORAS

An der Basis des Dreiecks das Wort HOIK =ithika was heist ethik = die WURZEL ist die Ethik und mit dieser erreicht man wen wir das E entfernen die verbindet des I mit dem A und es wird AI

 Mit hilfe der Weisheit der Athene kan jemand das Zeitlose erreichen und sehen durch hilfe der Kraft des PEGASUS das geflügelte Bewusstsein .Und genau das hat der TEIRESIAS gesehn. Die Kraft  dieser Ebene ist so enorm das man Erblinden kann er hat die zeitlose Warheit gesehn die tetraktys ist der Wagen der einen aín diese Ebene bringt. Es gibt so viele ebene und mehrere  unterebene es existiert das 7 königreich des ZEUS, das 6 der Erleuchteten TRIADE,das 5 der ENGEL,DAIMONEN oder DEVAS und wir sind das 4 das jetzt erchöcht. werden muss.TEIRESIAS stammt aus dem geschlecht der udaios der den ausgesäten angehörte den drachenzähne des Kadmos .OUDEOS gehörte der Hierarhie der grossen Wesen an  PELOR,CHTONIOS,HYPERENOR OUDEOS er war der gründer der geistigen HIERARHIE .Er entsprang der Urbevölgerung und er war selbstleuchtend auch das Wort HYPERENOR =der übermensch.In einem weiterem artikel werde ich die zweite ausführung über TEIRESIAS schreiben

16 MAI

 

Tiefwirkende und gereinigte energien werden gesendet und empfangen von unserem system .Aufdeckend und aufwühlend stufenweise wird die Frequenz erhöht und in den Letzten zwei Wochen gab es eine weiter neuprogrammierung.Diese Kraftvolle Energie bewirkt Heilung sie drängt nach innenschau und erkennung findung des Bewusstseins .Ich würde sie als eine Art Einweihungsenergie Bezeichnen  sie ist der Brückenbauer von der unbewusstheit zur bewusstheit .Die Menscheit ist sehr stark zurückgeblieben in ihrer entwicklung und wie ein weisser Philosoph sagte wen die Toten überwiegen von den Lebenden dann  wird die  Energie so stark erhöht das sie auch die erreicht die in einen Leblosen schlaf verfallen sind.Was bedeutet die Toten Mehr als die Lebenden das sind die unwissenden die die Warheit nicht kennen und erkennen.Wie ich schon mal geschrieben habe hinter jeder Form liegt eine wirkende Kraft ,energie.Die wahrnehmung kann blenden und verblenden den wenn sie nicht frei ist von störenden faktoren wird es keine einsicht in die wahren hintergrundkräfte geben den das umfeld beeinflusst uns und wir beeinflussen es .Durch die jetzt enorme Energieeinwirkung wird uns die Möglichkeit geboten uns Bewusst zu werden der wirkende Kräfte die verstrickend und verwickelnd sind.Während eines übergangs von einem Zyklus in einem anderen ist der Zusammenstoss dieser Kräfte enorm es entsteht starke reibung den erst danach folgt die Harmonie den so zeigt sich was wirklich wahr und Zeitlos ist und die verbindung in die unendlich in sich trägt.Es ist ein Krieg der zwei Pole das griechische Wort für Krieg ist POLEMOS  die ersten 3 Buchstaben POL enthalten in sich die bedeutung des Wortes durch den inneren Kampf was auch sich im äusseren zeigt werden wir uns bewusst was wichtig und essentiel ist und was nicht fördernd ist.Es zeigen sich Genarationsübergreifende Konflikte und Themen und auch energien die sehr sehr  weit züruckliegen in den Menschheitsgeschichte oder entwicklung .In den alten Mythologischen abhandlungen sind tiefgreifende geheimnisse verborgen sie zu entschlusseln heist bewusstwerdung und erkennung von Mustern und Wahrheit das wurde den schüllern beigebracht und gelehrt so ist zeigt der ganze ödipus zyklus eine tiefen fall des Bewusstseins und dahinterwirgende Kräfte in der Atlantische Zeit.DerName Ödipus konkret im Griechischen IDIPODAS =IDIMA=schwellung  PODAS=füsse .Hier geht es um die belastung und überladung des Wurzelbereichs und um anhaftung und unbewusste wiederholung von alten Mustern von generation zu genaration .Um den ganzen ödipus zyklus zu verstehen mussen wir uns den stammbaum des ödipus anschauen

 

 VON KADMOS bis LABDAKOS verlief die entwicklung des Bewusstseins Positiv den KA+dmos LA+bdakos=KA+LA=KALA bedeutet übersetzt gut doch dan kam der Fall den LAbdakos symboliesiert das Halzschakra den der Buhstabe Lamda wiederholt sich mit dem Sohn von ihm dem Laios dort  wirkten die negative Kräfte die nicht nur einen stillstand bewirkten sondern auch einen tiefen Fall den Laios führte diesen fall fort durch den Missbrauch des chrisippos und im Folgte der Ödipus . Wärend der Atlantischer Zeit kam auch der Bruchoder trennung von der Feinstöfflichkeit und Grobstöfflichkeit  man verdrehte die aufsteigende Kraft nach unten vom Halzchakra LAIOS =LAIMOS =HALS und konzentrierte sich im sonnengeflecht CHRISIPPOS der sohn des LAbdakos heist CHRISI=GOLD UND IPPOS =PFERD die golden Kraft dieses Zentrum wurde missbraucht um die eigenen begierden zu stillen Hass Neid Gier Anhaftung und Rachgelüste sie vergasssen die oberen Kräfte und auch die auswirkung auf das Karma und missbrauchten ihr wissen und macht für eigenutzige zwecke .Ödipus bekamm die möglichkeit aus diesem Kreislauf rauszukommen durch die aufnahme vom könig POLIWO  bedeutet pol+iwo=WIO was bedeutet durch das durchleben von vielen Leben sich wieder der alten entwicklung zu nähern doch er hat sich hinreissen lassen und auch die Wissagungen des Orakels von delphi wurden ignoriert  in einer vollen blindheitübersah er den  eingang von DELPHIwo geschrieben stand ERKENNE DICH SELBST UND DAS E das ein symbol des Apolls war und auch für das 5 Element was das ganze universum umwebt und jegliche Tat und gedanken aufmimmtdie sonneausdruck desen. Er suchte wieder den alten weg ein indiz dafür ist die weggabelung wo er sein leiblichen Vater erschlug also durch die entscheidungen die er getroffen hatte begab er sich in die selben verstrickungen wie sein vater, ÖDIPUS könnte man sagen war der wiedergeborene Chrisippos der unbewust vergeltung nahm an Laios für den Misbrauch.ÖDIPUS ist eine symbolfigur für unwissenheit und unbewusstheit das austehen seiner Augen zeigt uns das er wahres sehen und bewusstes tun nie erreicht hat sondern ein sklave der Kräfte war die durch ihn wirkten.Die ERLÖSUNG dieser Verstrickung kam durch die ANTIGONE was so viel heisst wie ANTI =gegen GONE =GENE sie steht für das Herzschakra das öffnen dieses Bereichen wird die verbindung und den zusammenschluss der oberen mit den unteren bereichen bewirken sie brachte den Mut auf sich aus den verstrickungen zu befreien sie wahr bereit für das wahre und echte zu stehen und unterwarf sich nicht den aüsseren umständen und hat sich nicht von ihnen vereinahmen lassen.Erwenenswert wäre noch zu sagen das LABDAKOS soviel wie stein bedeutet eine versteinerung des geistes MEDUSA ist ein bespeil dafür das in einem anderen artikel ausführlich erläutert wird

Der Fluch

König Laios [gesprochen: La’i’os] von Theben hatte einst die Gastfreundschaft des Königs Pelops missbraucht, indem er dessen Sohn Chrysippos entführen und verführen wollte, weil er an dem Jungen Gefallen gefunden hatte. Aufgrund dessen wurde er von Pelops verflucht.

Laios und seine Frau Iokaste blieben lange Zeit kinderlos und eines Tages machte sich Laios auf den Weg zum Orakel von Delphi und erhielt Kunde von dem Fluch. Das Orakel sagte: „Solltest du dich je unterstehen, einen Sohn zu zeugen, so wird dieser seinen Vater erschlagen und seine Mutter heiraten.“

Ödipus in Korinth

Iokaste bekam tatsächlich einen Sohn. Laios ließ also im Einverständnis mit seiner Frau Iokaste dem Neugeborenen die Füße durchstechen, zusammenbinden und ihn von einem Hirten so im Kithairon-Gebirge aussetzen.[1] Der Bote aber hatte Mitleid mit dem Neugeborenen und übergab ihn einem vorbeiziehenden Hirten aus Korinth. Über diesen gelangte das Kind zum König Polybos von Korinth und wurde von ihm adoptiert. Seine Frau Merope oder nach anderer Überlieferung Periboia heilte seine Wunden. Sie nannte ihn wegen seiner geschwollenen Füße Oidipus („Schwellfuß“).[2]

In neuerer Zeit ist diese Etymologie des Namens angezweifelt worden. Einige Wissenschaftler schlagen vor, „Oidipous“ mit „Der, der alles weiß“ zu übersetzen.[3]

Ödipus tötet seinen Vater

Ödipus wuchs in Korinth auf, ohne von seiner Herkunft zu wissen. Als er in die Pubertät kam, machte ein Betrunkener auf einem Fest Andeutungen, denen zufolge er nicht der leibliche Sohn seiner Eltern sei. Ödipus war beunruhigt, die Antwort von Polybos und Merope befriedigte ihn nicht, und so befragte er schließlich seinerseits das Orakel. Konkret befragte er das Orakel, wer er sei. Das Orakel blieb die Antwort dafür schuldig und verkündete stattdessen, er werde seinen Vater töten und seine Mutter zur Frau nehmen. Entsetzt brach er daraufhin in die Ferne auf, damit sich die Prophezeiung an seinen vermeintlichen Eltern in Korinth nicht bewahrheite.[4]

Auf dem Weg von Delphi nach Daulis traf er an einer engen Weggabelung im Gebirge Parnass – nach anderen Angaben im Kithairon – auf einen Wagen. Polyphontes, der Fahrer des anderen Wagens, forderte Ödipus auf, sofort Platz zu machen. Da ihm das zu langsam ging, tötete er eins der Pferde des Ödipus, woraufhin Ödipus sowohl den Polyphontes als auch, nichts ahnend, dessen Passagier und somit seinen leiblichen Vater Laios tötete, womit sich der erste Teil der Vorhersage des Orakels erfüllte.[5]

Ödipus besiegt die Sphinx

Nach Laios Tod übernahm dessen Schwager Kreon die Herrschaft über Theben. Zu dieser Zeit lauerte die Sphinx Reisenden in der Nähe von Theben auf. Sie saß auf einem Felsen und stellte den Vorbeikommenden ein Rätsel und verschlang alle, die es nicht lösen konnten. Kreon versprach jenem den Thron von Theben und zusätzlich seine Schwester Iokaste zur Frau, der das Rätsel der Sphinx lösen konnte. Ödipus löste das Rätsel, worauf sich die Sphinx ins Meer stürzte, und befreite so Theben von der Sphinx. Zur Belohnung wurde er zum König von Theben ernannt und erhielt Iokaste, seine eigene Mutter, zur Frau, mit der er die Zwillinge Eteokles und Polyneikes und die Töchter Antigone und Ismene zeugte. So erfüllte sich auch der zweite Teil der Prophezeiungen. Mutter und Sohn wussten jedoch weder von der Tötung des Laios durch Ödipus noch von ihrer biologischen Verwandtschaft.[6]

Andere Überlieferungen nennen eine zweite Gattin des Ödipus Euryganeia als Mutter der Kinder Eteokles, Polyneikes, Antigone und Ismene.[7] Pausanias führt hierzu ein Werk namens Oidipodia an und berichtet von einem Gemälde des Onasias, das er in Platäägesehen hatte. Dieses Gemälde zeigt Euryganeia bestürzt über den Krieg zwischen ihren Söhnen Eteokles und Polyneikes.[8] Mit Iokaste soll er Vater des Phrastor und des Laonytos gewesen sein. Später soll er noch Astymedusa, die Tochter des Sthenelos, geheiratet haben.[9]

Die Seuche[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als nach glücklichen Jahren in Theben eine Seuche ausbrach, verkündete das Orakel von Delphi, der Mörder des Laios müsse gefunden werden, damit die Seuche verschwinden könne. Der blinde Seher Teiresias enthüllte widerwillig, von Ödipus dazu gedrängt, diesen als den Mörder des Laios. Ödipus glaubte ihm nicht, kam jedoch nach eigener Untersuchung der alten Vorfälle selbst zu der Erkenntnis, dass er Laios getötet hatte, dass Laios sein Vater und Iokaste, seine Frau, auch seine Mutter ist. Daraufhin erhängte sich Iokaste an ihrem Schleier und Ödipus stach sich mit zwei goldenen Nadeln aus Iokastes Gewand die Augen aus.[10]

 

 

19 MÄRZ

 

Die Charakteristik der energetischen Zeit  ist Intensiv,  aber auch sehr klärend und wie geschrieben Formspaltend. Denn jedes Muster oder jede Form ist nichts anderes als Konzentrierte Energie die nach Befreiung und Freisetzung ihres Inneren Kerns verlangt. Das Basischakra steht in Verbindung mit der Materie und die geometrische Form ist der Würfel. Bei den Pythagoreer wurde über die Tetraktys gesprochen das Wort Tetraktys enthält in sich tetra die 4 das viereck und Pythagoras gab in einer Apokryphische Art den Weg vom dem Viereck zum Dreieck dan zum Kreis und dann zum OM. Der Würfel hat einen Volumeninhalt von 216 und das bringt uns zur Zahl 666=6mal     6=36mal     6=216 dieses steht in bezug mit der Materie den Mensch. In den Geheimlehren  war die ''999'' die Zahl des öchsten Geistigen Aspektes den die 9 ist das symbolische Zeichen für die Energie die von oben empfangen wird und mit dem Zusatz des einen 1 aus dem alles beginnt vollendet sich ein grosser Kreislauf und es beginnt etwas neues. So ist es im moment des Todes, das einzige was Bleibt ist dieser einzige Lichtfunke der sich in der Materie spiegelt und erlebt. Die 999 ergibt auch 729 . Platon erwähnte das der Tyrann 729 mal entfernt ist vom guten und wenn wir die 50 Rinder des Apolls die durch Hermes gestohlen wurden er schlachtet die  2 und es blieben dann nur 48 und zusammen mit den  729 kommt man auf die 777 es ist die zahl der Wiedergeburten die 48 entspricht nicht mehr der Grobstofflichkeit sondern der ebene des Atma. Das Zusammenschließen der 999 mit der 666 ergibt 888.

 

888   Dieses ist die Christus-Zahl. Beim griechische Wort für Jesus = Jesous ist jedem Buchstaben ein Zahlenwert zugeordnet:

J

e

s

o

u

s

 
Ι η σ ο ύ ς  
10  8  200 70 400 200 = 888

Die Zahl 888 ergibt im Griechischem Zahlenalphabeth das Wort OPI was im altgriechischem ''Öffnung'' das Wort Europa original übersetzt im griechischen heißt: ''Europi'' die Öffnung . Es hat einen starken bezug zum Geöffneten Würfel und die Befreiung des Christusbewusstsein   - (Die Öffnung des Nadelöhrs) , (Ein Zeitfenster. Ein geöffneter Würfel ergibt das Kreuz was ein Symbol ist für die 4 Elemente  des Schattenbereiches die Erde ist der Materialismus, das Feuer ist der Fieber das einen übermahnt um Besitztümer zu erlangen das Wasser ist das Emotional  und der Wind ist die Dreistgkeit, Respektlosichkeit das wird durch den Prozess der Reinigung in ERDE=uneigenützichkeit, das Feuer zur Kraft der entwicklung das Wasser in wahrer Liebe der Wind in Respekt, Adel und Reinheit. Eine zweite Erklärung für das Wort OPI ist das O ist der Kreis und PI für die Konzentrierte energie der Faden der Ariadne. Der Würfel hat eine verbindung mit dem Minotaurus und Theseus. Als Theseus den Minotaurus tötete half ihm der Rote faden  der Ariadne um wieder den Ausgang zu Finden danach ging er nach Delos was in verbindung steht mit der Sonne .Und TAUROS enthält  das Wort AURION =AU=Morgen  RION/Reon =Fliessen hier wird auf das fliessen der Zeit und wen das T wegfällt also alles was die Schattenaspekt des würfels sind dann öffnet sich der Weg nach das T ist die Gebärmutter der zeit, Platons Höchlengleichnis und durch diese umwandlung , verwandlung steht dan vor dem T das SIGMA was als ganzes den STAURO ergibt die öffnung des Würfels in Kreuz der aus 6 Feldern besteht . Tod und Geburt eine Reinigung durch den Tod wirst alles das entfernt was der entropie förderte und die Kreuzigung ist ein symbol die zur Metamorphose führte. Der Mythos des Ödipus ist ein symbol  für nicht zugelassene heilung , wiederholung ,wurzelthemen ÖDIPUS Trägt in sich das Wort PUS = Füße ,niedere instinkte, Generationsübergreifende Themen die sich in der umbewusstheit Wiederholen. (Dies werde ich in einem Neuen Beitrag näher erläutern)

Das was sich jetzt zeigt sind uhralte Themen generationen züruckliegend  bereich 1,3 werden sehr wahrgenommen zur zeit extreme Machtkämpfe zwischen den Polen auch starke empfindung im bereich der härtesten Körperstruktur den Knochen, weiterhin Müdichkeit und Hautprobleme Insbesonders Darm und Leber melden sich sehr intensiv.
 

Sagen um Hermes

Geburt und Kindheit

Hermes ist der Sohn des Zeus und der Pleiade Maia, einer Tochter des Atlas. Als Geburtsort gilt in den meisten Quellen der Berg Kyllēnēin Arkadien, aber auch die Gegend um den Berg Olymp wird genannt. Schon als Kleinkind wird Hermes 

als verschlagen und listig geschildert:

  • Noch am Tag seiner Geburt verließ er die Höhle seiner Mutter und tötete eine Schildkröte, die er als Resonanzkörper benutzte und so die Leier erfand. Noch am selben Tag begab er sich nach Pierien. Auf dem Weg dorthin stahl er 50 Rinder des Apollon und verwischte seine Spuren, indem er aus Zweigen eine Art Schneeschuhe flocht. Zwei der Rinder schlachtete er und zerlegte sie nach dem Opferritus. Zurück am Kyllene schlüpfte er wieder in seine Wiege. Ein Winzer hatte jedoch Apollon über den Viehdieb aufgeklärt. Als dieser am darauffolgenden Tag bei Maia ankam, stellte sich Hermes dumm und argumentierte, er sei viel zu jung, um überhaupt zu wissen, was eine Kuh sei. Doch Apollon brachte Hermes vor Zeus. Hermes verteidigt sich mit allerlei Lügen und stahl seinem Bruder bei dieser Verhandlung Bogen und Köcher. Zeus entschied, Hermes müsse die Rinder Apollon zurückgeben. Da zog Hermes die Schildkrötenleier hervor, sang zum Spiel darauf ein Lied und bot sie Apollon als Gegenwert für die fünfzig Rinder dar. Der Bruder akzeptierte und weihte Hermes in die Kunst der Weissagung ein und übergab ihm den Heroldsstab, der ihn fortan als Boten der Götter kennzeichnen sollte.

Auch die Erfindung der Hirtenflöte wird Hermes zugeschrieben, seinen Stab soll Hermes im Tausch gegen diese Flöte als Viehhüterstab von Apollon erhalten haben. Den Heroldsstab erhielt er nach dieser Version von Zeus, der ihn damit zu seinem Boten ernannte.

8 FEBRUAR 

Starke energetische Wellen sehr intensiv wahrnehmbar sehr aufreibent Formspaltend und neue Formgebend.Die solare Aktivität geht in der gleichen Wellenaktivität der ankommenden Energie.Der übergang in das Wassermannzeitalter erzeugt veränderungen und starke Bewegungen in allen 7 Ebenen.Aber was ist die Hauptessenz dieses Zeitalters ;es geht um die zusammensetzung ,verbindungen,und verbrüderung.Jesus erwähnte oft das Wort Brüder und das wurde sehr falsch interpretiert der er meinte die verbrüderung der 7 ebenen .Der Mensch befindet sich zwischen den 3 unteren Ebenen und den drei oberen Ebenen es ist ein Bewusstseinsprozess durch die verbindung aller ebenen.Es ist das öffnen der Herzenergie die in sich die das christusbewusstsein enthält was siebenstrahlig ist.Die prozess der Kreuzigung ist das brechen der Form was eine Metamorphose bedeutet und die Befreiung der Seele aus dem Dreidimensionalen Raum.Durch die Kreuzigung Öffnet sich der  Würfel es entsteht das Kreuz was in Verbindung steht mit den 4 elementen und das 5 Element Öffnet die Tür in das christusbewusstsein es ist ein symbolischer vorgang.Die Seele stellt die verbindung zwischen dem physischem und Geistigem Aspekt.Auch die 12 jünger stehen Symbolisch für die das Dodekaeder den Äther sie stehen für eine  Gruppe OMADA auf Griechisch was in sich das Wort OM birgt also die verbindung zu den oberen Ebenen. Der verrat durch Judas ist das  brechen des Dodekaeders was heissen soll die gegenüberstellung mit dem Bösen was eine art Probelauf auf dem Weg ist wo die Innere festigung und Standhaftigkeit und einstellung erprobt wird .Ein der Initiation auf diesem Weg ist der Verrat der Betrug und die Taüschung.Das Böse Was im Griechischen KAKO heist das wiederholen der 2 K bedeutet das es immer wieder die Gleichen Formen und Wergzeug Benutzt um sich die veränderungen entgegenzustellen .Das was zu zeit Zeigt ist Ein abklatsch des Archetypischen Kriegs und Zusammenstosses Gut mit böse.

 

 

 

 

 

 

 

 

6 Dezember   

                                        

 

Weiterhin erreichen uns die straken Impulse der Heil- und Bewusstwerdung. Die Sonne - Impulsempfänger und Impulsgeber. Wir kommen in Kontakt mit der 4ten Dimension, wo Zeit und Raum in einander einfließen und zu einem werden. Dort befinden sich die Wächter der Tore - kann man auch Schatten und Demonen nennen - die sich in der Physischen Welt spiegeln welche durch Ereignisse und Geschehnisse form zeigen. Es wird gesagt dass wird uns in der Zeit der Apokalypse/n befinden, was ich nur bestätigen kann. Das Wort Apokalypse als ganzes bedeutet Offenbarung (griech.: Apokalipsi). Wenn wir das Wort trennen: APO = VON  - KALIPSO = BEBECKEN.

Es ist eine Zeit wo sich das BEDECKTE zeigt, aber auch das Bewusstsein seine Schatten und Bedeckungen erkennt. Durch bestimmte Ereignisse oder Impulse werden Signale gesendet, welche den Empfänger in Aktion bzw. Reaktion versetzen. Sich bewusst zu werden welche Reaktion bzw. art Reibung in uns entsteht (Innerer Konflikt). Dort beginnt die Heilung und das Erkennen der Verwicklungen oder Verstrickungen die sich über Generationen wie ein ROTER FADEN durch ziehen und sich in einem UNENDLICHEN turnus wiederholen. Das Böse zeigt sich in verschiedenen Formen und Mustern, aber gleichzeitig die Mechanismen die es in unserem Wesen in Gang setzen kann oder vermag, dass ist Bewusstwerdung und Offenbarung der ungeheilten Teile des einzelnen-kollektiven-ganzen. Die Wächter oder Schatten anzuerkennen beduetet aus der BEDECKUNG und Deckung auszutreten und ein Weiteres Tor zu durchreiten (im Prozess der Entwicklung). Es entsteht eine Frequenzverschiebung. 

 

Welche sind jetzt diese Wächter?

 

ANGST oder FURCHT und ihr Bruder ist der TERROR,SCHRECK

                                                       

Phobos (Mythologie)ANGST,FURCHT

In der griechischen Mythologie ist Phobos (griechisch ΦόβοςFurcht) ein Sohn des Kriegsgottes Ares und der Liebesgöttin Aphrodite. Ihm entspricht der Metus der römischen Mythologie.

Er ist mit seinem Bruder Deimos

 ein Begleiter des Ares.

Nach ihnen sind auch Deimos und Phobos, die Monde des Planeten Mars, benannt. (Mars entspricht in der römischen Mythologie dem griechischen Gott Ares.)

 

 

Deimos (Mythologie)SCHRECKEN,TERROR

Deimos (griechisch ΔεῖμοςSchrecken) ist eine Gottheit oder ein Daimon der Griechischen Mythologie.

Für Homer war er in der Ilias zusammen mit PhobosFurcht, Begleiter und Diener des Ares.[1] Da Homer Phobos zum Sohn des Ares ma

 

 

 

 Homer auch Deimos Sohn des Ares war. Für Hesiod sind beides Söhne des Ares und der Aphrodite, die er Kythereia nennt.[3]

Nach den Begleitern des Ares, dem in der römischen Mythologie der Gott Mars entspricht, erhielten die Monde des Planeten Mars die Namen Deimos und Phobos.

 

ARES GOTT DES KRIEGES

 

Gott des Krieges und einer der großen Götter der griechischen und lateinischen Mythologie (in den Äolischen Dialekt Arefs undBannflüche). Zwar gibt es keinen Zweifel an der wesentlichen Charakter, dass Gott immer schwierig, das physikalische Prinzip der Herkunfts seit alten Zeiten zu interpretieren, von der Zeit des Homer. Sein Name ist mit dem airein und anairein (fonefein) oder Aras (Schaden) oder mit jedem dieser Worte zusammen. Und auch heute noch, trotz der Hilfe von vergleichenden Mythologie und der Linguistik besteht Uneinigkeit über die Etymologie des Wortes und damit dem physikalischen Prinzip der Gottheit des Mars. Es gilt als möglich, aber der Vorschlag von Max Müller und Cox, wo das Wort Mars in Verbindung mit dem lateinischen Wort MARS mit dem Sanskrit-Wurzel MAR verwandt, aus dem der Name des Maruts Sturmgötter in der vedischen Mythologie. Diese Auslegung hat den Vorteil, dass sie im Einklang mit dem traditionellen Charakter der griechischen Gottheit

 

Obwohl Ares als Kriegsgott bei Göttern und Menschen verhasst war – selbst sein Vater Zeus verachtete ihn – galt er doch auch, über die Verkörperung des Männern vorbehaltenen Kriegshandwerkes, als Sinnbild männlicherKraft und Schönheit.

In einigen Varianten wird Eros, der mit Pfeil und Bogen bewaffnete Liebesgott, als gemeinsamer Sohn von Ares und Aphrodite angesehen. Des Weiteren werden nach Hesiod dieser Verbindung Anteros (Gott der verschmähten, unerwiderten Liebe) und Harmonia (Göttin der Eintracht) zugesprochen sowie seine wichtigsten Begleiter, die Götter Deimos (Gott des Grauens), Phobos (Gott der Furcht) und Enyalios (Gott des Kampfes).

Wie anderen Göttern auch, werden ihm zahlreiche Liebschaften innerhalb und auch außerhalb der Welt der Unsterblichen nachgesagt. So werden unter anderem die ihn auf Schritt und Tritt ständig begleitende Göttin des Neides und der Zwietracht Eris, die Göttin der Morgenröte Eos und etliche Sterbliche erwähnt

.

Zu seinen Verbündeten zählen Hades, der Beherrscher der Unterwelt, Ker, die Göttin des gewaltsamen Todes und Ate, die Göttin der Verblendung.

 
 

MARUTS IN DER MYTHOLOGIE

 

 Maruts, auch als "Marutganas" bekannt, waren niedere Sturmgötter in vedischen Zeiten. Sie sind Söhne Rudras und Ditis und warten dem göttlichen König Indra auf. Ihre Zahl wird unterschiedlich angegeben, zwei, siebenundzwanzig oder bis zu sechzig. Maruts sind sehr aggressiv und gewalttätigen Charakters. Man nimmt an, dass sie das Treiben der Wolken verursachen, Winde bringen, Bäume fällen und Berge zerschmettern. Manchmal warten die Maruts Indra bei Hofe auf, dann wiederum begleiten sie ihn in die Schlacht. Sie werden mit goldenen Blitz- und Donnerwaffen dargestellt, mit eisernen Zähnen, wie Löwen brüllend. Sie herrschen über die nördliche Richtung und reiten in goldenen von rötlichen Rossen gezogenen Streitwagen.

Im Ramayana wird die Geburtsgeschichte der Maruts erzählt. Göttin Diti wollte einen Sohn gebäen, der so mächtig wie Indra sein sollte. Um das zu vollbringen wollte sie ein ganzes Jahrhundert schwanger bleiben. Als Indra das erfuhr bekümmerte es ihn sehr. Schließlich zerstörte er ihren Plan, indem er seinen Donnerkeil auf ihren Schoß schleuderte, um den Fötus zu zerfetzen. Die Maruts wurden also aus einem einzigen  zersplitterten Fötus geboren und auch ihre Macht war zerteilt

 

ARES oder Phobos oder Diemos und alle götter der Mythologie stehen für eine bestimmte Qualität dies zu  erkennen heist auch den einblick zu bekommen in den Gesetzen des Universums Die bekannt sind seit Tausenden von Jahren In Aller Kultur Und Offenbart wurden den Schüler die Bereit wahren sich dem Prozess der Entwicklung Zu öffnen und die höcheren Ebenen zu erkennen und zu kennen .Den Makrokosmos Im spiegel des Mikrokosmos zu erkennen.

 

 

Maru 

 

15  November

Es sind sehr starke energetische Impulse die wir empfangen ihre grundessenz ist die Reinigung und das lösen von alten themen ,Blokierungen das neu Empfangende schafft Raum um sich neu zu ordnen ,orientieren.Das neufinden kann nur geschehen wen alter Ballast abgeworfen wird bei abwerfen erfährt man erst recht was da alles da wahr welches auf einem so schwer lastete und belastet hat.Ein passendes beispiel währe die homöopthie bei einer behandlung mit homöopatischen mitteln zeigen sich bei einem chronischen Leiden zuerst sehr intensiv die alten Leiden und chronologisch zuerst das letzte und dan wird stufenweise die dahinderliegende.Es werden themen und verstrickungen angezeigt die nicht nur einen selbst behindert haben sondern generationen züruck Tausende jahre ich würde sagen bis zum anfang aller existenz.Was ist diese neuordnung oder neuorientierung durch was entsteht sie?durch diese Impulse sie ermöglichen alte Frequenzen zu lösen den wir sind zugleich sender und empfänger .Der gleiche keber der gebraucht wurde vor Jahrtausende wurde auch im heute gebraucht um bestimmte situationen oder agieren zu erreichen.Angst ist der Treibstoff der seelen Knechtete und das gewollte ergebnis erzeugte.Durch die neuen energie entsteht eine Frequenzverschiebung so das diese Emotionen nicht über einem stehen sondern von oben betrachtet werden können sehr Klar dadurch verlieren sie ihre Macht und Kontrolle.Letzendlich ist es die selbe Bühne die Aufgebaut wird bei jeder Generation und es treffen sich hier drei Aspekte die in diesem entwicklungsprozess eingebunden sind THEATER kommt aus dem griechischen wort THEATRON=THEA   TRON(TRION=Was bedeutet erblicken oder blicken auf drei .Drei aspekt die sich auf dieser Bühne treffen sind der Physische der Feinstöffliche der wieder in sich mehrer ebene enthält im plus und minus bereich und der rein geistige das reine Bewusstsein die begegnung dieser bringt die gebrauchte bewegung und Neuordnung .Auch das Drama hat in sich eine betimmt folge zuerst der eine Akt dan der zweite danach der dritte das hat auch seinen zweg den zuschauer so zu vereinahmen das seine Emotionen ein auf und ab durchmachen und mit dem akt eins werden das vergessen das es eigentlich nur um ein Theaterstück handelt.Auch das wort Drama birgt in sich DRAMA=DHARMA=KARMA.

Es ist eine sehr Intensive Zeit und bringt starke veränderungen  ,herausfordende momente starke Energien die Sich sowohl im Körperlichem zeigen extreme  Müdichkeit aber auch einschlafprobleme Grippeänliche symptome Knochenschmerzen aber auch im seelische bereich gereizheit innere unruhe wechsel der stimmung eine art innereReibung oder Zerrisenheit und momente des wechselns von tiefe trauer zur enormen Wut .

 

 

 

Lernen besteht in einem Erinnern von Informationen, die bereits seit Generationen in der Seele des Menschen wohnen.

Sokrates

Was wunderst du dich, daß deine Reisen dir nichts nützen? Bist du es nicht selber, den du herumschleppst? Was dich forttrieb, sitzt dir unmittelbar auf dem Nacken.

Sokrates

 

 

Nichts ist so beständig wie der Wechsel.

Heraklit von Ephesus

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

8NOVEMBER 

 

Unaufhörlich durchströmt das ganze System eine starke energie es ist eine Heilugsenergie,Lichtenergie aus höheren Ebenen sie ordnet neue und öffnet Kanäle zu anderen Ebenen.Die Sonne symbol des Geistigen Aspekts und Impulsgeber spiegelt den entwicklungsprozess.Die Zeitqualität zeigt einen enormen chaoszustand und extreme Reibungen dieser wahrnehbar in einer art verlust der orientierung und in einem zustand des innerens verloren sein ,auch Leerheit auch vergleichbar mit stagnation in einer art Nullzustand.Ist dieser Nullzustandt eine stagnation der Entwicklung ?nein den die 0 ist eine Zahl nicht der vorlaüfer und auch nicht der Nachfolger einer anderen Zahl sondern sie steht für sich selbst.Die 0 spielt eine grosse Rolle während eines veränderungsprozesses einer Metamorphose das aufheben alter gewonheiten,abmachungen,entscheidungen,glaubensmechanismen lässt neuen Raum entstehen um Neues zu empfangen.Dieser wahrgenommene zustand entsteht immer wen man sich von einer ebene auf der andere bewegt auch im moment des sterbens nach einer Krise oder einer schweren Krankheit es ist ein art inneres Beben es führt zur Neuordnung und wahren Heilwerdung .Es ist eine weiter stufe in diesem Entwicklungsprozess ein Initiationsvorgang.Den nicht nur die Schüler in den verschiedene geheimschulen mussten einen bestimten Weg durchlaufen sondern jeder von uns trägt in sich einen aspekt der in verbindung steht mit den 5 Qualitäten der Sonne und das verankern dieser auf seinen Weg durch die Physis .Und auch die 0 hat eine zeitliche begrenzung es ist das dazwischen vom Altem zu Neuen und öffnet neue Wege 

 

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Erkenne dich Selbst