Erkenne dich Selbst
Erkenne dich Selbst

Freier Wille

Das Wort Wille leitet sich aus dem verb Wollen also das hegen von Absichten und Wünschen ein ergebnis zu erreichen. Und mit Freien Willen heist man kann die Rute seines Lebens nach sein wünschen gestalten kann man das ? Nein den das leben oder besser gesagt die geschichte eines jedem entwickelt sich oft ganz anders als geplant oder gedacht es kommen krankheiten, lebenskrisen die oft einen total aus der Bahn werfen oder eine andere lenkung herbeiführen. Viele würden sagen man hat nicht das richtige gemacht und nicht die richtige einstellung erlangt also ist man schuld und nicht gut genug das ist wieder ein glaubenskonzept.Unser wahres Wesen ist ein aspekt des ganzem also sind alles und alle die ganzheit und wieso zeigt sich dieser aspekt bei dem einen so und anderen so obwohl wir alle dem ganzen entspringen dem einen weil dieser aspekt auf der Bühne unsere existenz sich erfährt und ausdrückt und zwar in der Form festgesetzten ereignissen die representativ für die zwei pole der dualität und polarität stehen es ist wie eine Schwingung ein auf und ab diese ereignisse führen in die gewollte entwicklung eines jeden individuums.Also ist es so das die momente und begegnungen feststehen so das es auch ein genauer ausgleich gibt zwischen bewegung unf stillstand.Man kann sagen das nicht alle Flüsse  gleich sind zwar ist in jedem das selbe element Wasser aber die art wie es Fliest ist in jedem anders und die rute die jeder nimmt ist festgesetzt aber auf seine ganz persönliche Art

Mir gefällt der Ausspruch von Schopenhauer der Mensch kann tun was er will ,aber er könne nicht wollen was er will. In Platons Philosophischem Werk Politeia wird mit dem Mythos des iros eine Definition bezüglich des Freiens Willens gegeben und da wird gesagt das die Seele bevor sie wiedergeboren wird die möglichkeit bekommt selbst auszuwählen welche erfahrungen sie machen möchte die ihrer entwicklung fördern so nimmt sie die entschbrechende Rolle an was sich innerhalb der Matrix als Lebensweg ausdrückt also ist alles schon vorgeplant oder besser entschieden. Und der einzige frei Wille innerhalb der Matrix besteht darin die 4 Arete (kardinaltugenden-dreh und Angelpunkte zu entwicklen) was zum Agathos führt dem Guten .Dies sind die 4 wesensglieder des Menschen  ,die Weisheit was mit erkenntnis sich ausdrückt und das ist im bereich des Dritten auges,die Tapfarkeit oder Herzhaftigkeit was durch den Astralleib wirkt,die Bessonenheit durch den Ätherleib und Gerechtichgkeit durch den Physischen Leib. Den Mythos des iros werde ich ausfürlich in einem eigenen Artikel Erläutern.

Kohärenz als Grundprinzip biophysikalischer Informationsprozesse - Vortrag Prof. Dr. Fritz A. Popp

 

Aussagen 2014 Seminar Alchemie und Metaphysik Bernhard Regner

TimeToDo.ch 07.02.2014, Der Heiler mit dem Röntgenblick

 

 

„Es gibt keine Materie…Am Anfang ist alles Eins!“

„Das Fundament unserer Wirklichkeit ist nicht die Materie, sondern etwas Spirituelles, das gar nicht begreifbar ist. Schon der Ausdruck Fundament ist falsch, denn „Fundament“ ist an die Vorstellung von „Substanz“ gebunden. Besser sollte man sagen: Im Grunde unserer Wirklichkeit ist kein Fundament, sondern eine Quelle, etwas Lebendiges. Deshalb ist es unsere Aufgabe, diese Lebendigkeit zu erkennen, um wieder den Freiraum zu gewinnen, in dem wir unserer Problem suchen und lösen können…“, – so Hans-Peter Dürr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

.
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Erkenne dich Selbst